SV Engelade/Bilderlahe setzt sich ab

SVE-Spieler Daniel Schroppe, Christian Marquardt, Michael Rottler und Gianfranco Urru (von links) hatten mächtig Grund zum Jubeln. (Foto: Weihberg)

1. Nordharzklasse: Rottler-Elf siegt überraschend hoch mit 5:1 beim Verfolger MTV Astfeld

Mit einem in der Höhe nicht erwarteten 5:1-Auswärtssieg ließ am Sonntagnachmittag der Tabellenzweite der 1. Nordharzklasse SV Engelade/Bilderlahe beim unmittelbaren Konkurrenten um einen der beiden Aufstiegsplätze, beim Tabellendritten MTV Astfeld, aufhorchen. Dabei zeigte der Gast wohl eines seiner besten Spiele in Sachen Chancenverwertung. Schon im ersten Durchgang legten die Schwarz-Weißen durch je zwei Treffer von Christian Marquardt (10. und 44.) und Michael Rottler (5. und 40.) mit einem 4:1-Vorsprung den Grundstein zum Sieg. Den letzten Treffer steuerte Chris Scholz (87.) bei.
Der Engeläder Spielertrainer Michael Rottler hatte sein Team hervorragend auf dieses Spitzenspiel eingestellt und so ging die Mannschaft die Partie auf dem unbeliebten Hartpatz in Astfeld voll konzentriert an. Schon in der fünften Spielminute konnte der Michael Rottler die 1:0-Führung erzielen. Nach einem Einwurf spielte er sich vom linken Flügel an die Strafraumgrenze vor und zog aus 16 Metern ab. Rechts unten schlug das Leder im MTV-Tor ein.
Schon beim nächsten Angriff in der 10. Minute hieß es 0:2. Nach einer abgewehrten Linksflanke von Michael Rottler konnte Chris Scholz aus 20 Metern den Ball an die Torlatte hämmern und den Abpraller brachte Mittelstürmer Christian Marquardt per Kopfball im Tor unter. Und hätte Michael Rottler in der 16. Minute nicht allzu lässig eine weitere hundertprozentige Torchance liegen gelassen, wäre die Partie jetzt schon entschieden.
So aber wurden die Platzherren Mitte der ersten Hälfte etwas besser und auch die Hintermannschaft um Max Apel bekam mehr Arbeit mit den flinken MTV-Angreifern. Ein sicherer Rückhalt war in dieser Spielphase auch SVE-Keeper Christian Leipelt, der einige Male in brenzligen Situationen rettete. Mit einer unglaublichen Parade in der 24. Minute verhinderte er den Anschlusstreffer. In der 38. Minute fiel der Anschlusstreffer. Nach einem Eckball der Gastgeber und einer Spielertraube vor dem SVE-Keeper, boxte er sich das Leder leider ins eigene Tor.
Nur zwei Minuten später war der SVE-Spielertrainer Michael Rottler im MTV-Strafraum mit einem abgefälschten Linksschuss zum 1:3 erfolgreich. Weitere zwei Minuten später haderten die Gäste dann mit dem Unparteiischen, als er einen weiteren Rottler-Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannte. Dafür war unmittelbar vor der Halbzeitpause der SVE-Coach erneut hellwach und stibitze dem MTV-Abwehrspieler, der den Ball ins Toraus laufen lassen wollte, noch den Ball ab und spielte ihn in die Tormitte. Hier war der junge SVE-Mittelstürmer Christian Marquardt zur Stelle und markierte den 1:4-Halbzeitstand.
Der MTV-Coach Matthias Müller war zur Pause sichtlich bedient und es fielen ein paar harsche Worte zu seinem Team. Die zweite Spielhälfte lief dann nicht mehr so spektakulär ab und die Schwarz-Weißen verwalteten jetzt mehr oder weniger das Ergebnis. Auch die Platzherren resignierten sehr früh und konnten die Hintermannschaft des SVE kaum noch einmal in Gefahr bringen. Den Schlusspunkt setzte in der 87. Minute Mittelfeldspieler Chris Scholz mit einem sehenswerten Treffer zum 1:5-Endstand. Mit einem Heber aus 27 Metern überwand er den MTV-Torwart.

SV Engelade / Bilderlahe: Christian Leipelt - Max Apel, Thomas Kelpe, Christoph Vater, Erik Gebers, Rene Nolte, Chris Scholz, Michael Rottler (74./Sebastian Eberl), Gianfranco Urru, Christian Marquardt, Daniel Schroppe (67./Denis Popanda).