SV-Reserve verliert

Abwehrspieler Hajo Matthies (weißes Trikot) verteidigt gegen den VfR-Mittelstürmer. (Foto: Weihberg)

2. Nordharzklasse: Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt

Einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt erlitt am Sonntagmittag die Reserveelf des SV Engelade/Bilderlahe im Heimspiel gegen den Tabellenachten VfR Langelsheim II.

Im Gegensatz zur ersten Mannschaft konnte die Reserve eine 1:0-Halbzeitführung nicht verteidigen und bauten im zweiten Durchgang immer mehr ab. Am Ende konnten die Gäste bei dem Debüt des neuen SVE-Trainers Matthias Maibaum nicht unverdient mit einem 3:1-Auswärtssieg im Gepäck die Heimreise antreten. So beträgt der Abstand für den Tabellenletzten (sechs Punkte) weiterhin sieben Zähler zum ersten Nichtabstiegsplatz.
Die Voraussetzungen waren für die Reserve des SV Engelade/Bilderlahe vor dem Spiel relativ gut, denn der neue Engeläder Coach konnte aus dem Vollen schöpfen. Seine Elf setzte aber nur im ersten Durchgang seine Vorgaben erfolgreich um. In der zehnten Minute konnte Neuzugang Steffen Neufeld die frühe 1:0-Führung erzielen und in der 35. Minute ließ der Torschütze noch eine hundertprozentige Chance aus. Er lief freistehend auf VfR-Keeper Bauer zu und zielte am Tor vorbei. Kurz vor der Pause (42.) trafen die Gäste nur die Torlatte.
Unmittelbar nach dem Seitenwechsel fingen sich die Platzherren viel zu schnell den Ausgleichstreffer (48.) ein. Zehn Minuten später hatte Tom Wohlfahrt die erneute Führung für die Schwarz-Weißen auf den Fuß, aber einen Alleingang aufs VfR-Tor konnte er nicht mit einem Tor abschließen. So war ein Weitschuss von Denis Popanda (60.) knapp übers Tor eine der letzten Möglichkeiten für die immer mehr nachlassenden Platzherren. Der Führungstreffer des VfR resultierte aber leider aus einem Fehler von Keeper Lars Steinhoff, der zunächst einen 20-Meter-Schuss nur abklatschen ließ und beim Nachfassen einen VfR-Stürmer erwischte. Den fälligen Strafstoß nutzten die Gäste zur Führung (65.).
In der Schlussphase konnten sie durch einen Konter gar noch zum 1:3-Endstand abschließen (85.). Für die SVE-Reserveelf zeigte diese Partie eindeutig auf, dass auf den neuen Coach noch viel Arbeit wartet, will man noch einige Erfolge einfahren.

SV Engelade/Bilderlahe: Lars Steinhoff – Alex Geist, Ulf Knietsch, Hajo Matthies, Eduard Bruhl, Denis Popanda, Marcel Polenz, Tom Wohlfarth, Steffen Neufeld, Daniel Fernandez, Andre Meierdirks, Timo Warnecke, Arne Brunckhorst und Philip Poklekowski.