Tabellenführung abgegeben

SVE-Spielertrainer Michael Rottler (hier im Spiel gegen den VfL Oker II), hatte per Elfmeter die Möglichkeit zum Anschlusstreffer kurz vor der Pause, vergab diese jedoch. (Foto: Weihberg)

1. Nordharzklasse: SV Engelade/Bilderlahe unterliegt bei der TSG Bad Harzburg II mit 1:4

Eine Woche nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen den SV Neuwallmoden II musste der SV Engelade/Bilderlahe eine empfindliche 1:4-Pleite beim Tabellenfünften TSG Bad Harzburg II hinnehmen. Wie schon in der Vorwoche konnten die Schwarz-Weißen wiederum eine Vielzahl an guten Torchancen nicht nutzen. Doch diesmal rächte sich das Auslassen bester Möglichkeiten und es sprang am Ende nichts Zählbares heraus. Damit büßte die Elf von SVE-Coach Michael Rottler auch wieder die Tabellenführung ein und rangiert jetzt auf den 2. Platz. Tabellenführer ist nunmehr wieder die SG Braunlage/Hohegeiß nach einem 3:3 beim MTV Astfeld.
Zunächst hatte der SV Engelade/Bilderlahe auf dem für sie ungewohnten Kunstrasenplatz den besseren Beginn und zwei gute Möglichkeiten den Führungstreffer zu erzielen. In der 5. Spielminute dribbelte sich Michael Rottler durch die Harzburger-Abwehr und schoss aus spitzem Winkel auf das Tor. Der TSG-Keeper konnte aber zur Ecke abwehren. Dann war es SVE-Angreifer Daniel Schroppe, der vor dem TSG-Tor Nerven zeigte. Einen Alleingang in der 10. Minute schloss er mit einem Torschuss übers Gehäuse ab.
Anschließend folgte die kalte Dusche. Nach einer Ecke konnte ein Harzburger Spieler (19.) unbedrängt zur 1:0-Führung einköpfen. Mit der zweiten Möglichkeit (38.) und dem zweiten Treffer nach einem Konter stellte die Heimelf die Partie ein wenig auf den Kopf. Die Gäste bekamen aber noch vor dem Seitenwechsel die Chance, doch noch ins Spiel zurück zu kommen. Nach einem Foul an Michael Rottler im TSG-Strafraum, bekamen die Gäste einen Strafstoß zugesprochen. Der SVE-Spielertrainer, sonst sicherer Schütze, scheiterte aber in der 45. Minute am TSG-Torwart.
So war die große Chance auf den Anschlusstreffer vertan und spätestens nach dem 3:0 (57.), wiederum durch einen Konter für die Platzherren, war die Partie entschieden. Auch die nächste Offensivaktion (66.) war charakteristisch für den Auftritt der Schwarz-Weißen an diesem Tag. Daniel Schroppe hätte vor dem Tor selber schießen können, doch er passte noch quer zu seinem Kapitän Denis Popanda und der schoss aus zwei Meter noch neben das Tor. Wenigstens dem eingewechselten Max Apel (72.) war es vorbehalten mit einem 15-Meter-Flachschuss den einzigen Treffer für den entthronten Tabellenführer zu erzielen. Mit der vierten Möglichkeit machten die Platzherren dann in der 88. Minute auch tatsächlich noch ihren vierten Treffer zum 4:1-Endstand.


SV Engelade/Bilderlahe: Sebastian Ziebell, Erik Gebers, Thomas Kelpe (46./Max Apel), Christoph Vater, Chris Scholz, Michael Rottler, Andre Meierdirks, Denis Popanda, Gianfranco Urru, Christian Marquardt, Daniel Schroppe (69./Sebastian Eberl).