Überraschender Sieg

SVE-Mittelfeldspieler Joshua Cepin war mit zwei Toren und zwei Vorlagen Matchwinner für die Schwarz-Weißen. Hier ist er im Spiel gegen Lebenstedt II zu sehen. (Foto: Weihberg)

Nordharzliga: SV Engelade/Bilderlahe gewinnt beim Tabellendritten Schladen/Gielde mit 4:2

Ein vorher nicht erwarteter 4:2-Auswärtssieg gelang am Sonntagnachmittag dem SV Engelade/Bilderlahe im Spiel beim Tabellendritten, der SG Schladen/Gielde. Damit nahmen die Schwarz-Weißen gleichzeitig Revanche für die 1:3-Heimniederlage im Herbst vergangenen Jahres.

Mit diesem überraschenden Erfolg entledigte sich das Team von SVE-Spielertrainer Michael Rottler gleichzeitig aller Abstiegssorgen und rangiert im Moment nach dem vierten Sieg in Folge mit 31 Punkten weiterhin auf dem 7. Tabellenplatz.
Man war am Sonntag mit etwas gemischten Gefühlen zur Auswärtspartie nach Schladen gefahren, denn zum Einem verlor man gegen die angriffsstarken Schladener das Hinspiel und zum Andren fehlten Trainer Michael Rottler doch einige Akteure. Aber er hatte sein Team hervorragend auf die Partie eingestellt. So sorgte in einer zerfahrenen Anfangsphase ein Doppelschlag (22. und 25 Minute) von SVE-Mittelfeldakteur Joshua Cepin für etwas mehr Sicherheit in den Aktionen der Gäste. Beide Male war er mit Distanzschüssen erfolgreich. Zuerst traf er nach Flanke von Jannik Dicke vom Strafraumeck zum 0:1 in die Maschen und nur drei Minuten später traf er nach einem Zuspiel von Rene Nolte aus 18 Meter zum 0:2 ins Tor.

Den gesamten Spielverlauf können sie in der "Beobachter"-Ausgabe vom 8. April nachlesen.