„Alle Kinder haben erfolgreich bestanden“

Der Feuerwehrschlauch musste mit Schwung ausgerollt werden, ohne dass er sich verdrehte. (Foto: Kluge)

20 Nachwuchsbrandschützer absolvierten die Jugendflamme 1 und erhielten die erste Ehrennadel der Feuerwehr

Gittelde (cfk). Um das erste Leistungsabzeichen zu ergattern, das die Feuerwehr der Samtgemeinde Bad Grund vergibt, traten jetzt gut 20 Kinder der Jugendfeuerwehren aller fünf Mitgliedsgemeinden an. Dabei musste der Florianer-Nachwuchs sich sowohl theoretisch bewandert als auch praktisch geschult zeigen.
Die Jungen und Mädchen mussten ihren Betreuern, die zwar als Juroren fungierten, aber hier und da auch mal auf die Sprünge halfen, zeigen, wie verschiedene Knoten zu knüpfen sind. Oder es galt, einen Feuerwehrschlauch mit Schwung so auszurollen, dass er sich nicht verdrehte oder gar einen Knick aufwies. Die Funktionsweise des Strahlrohrs galt es ebenso zu erklären wie auch die kryptische Bedeutung eines Hydrantenschilds. Einige Grundkenntnisse aus der „Ersten Hilfe“ wurden auch abgefragt. Genauso mussten die Kids wissen, was unbedingt zu beachten ist, wenn sie einen Notruf absetzen. „Alle Kinder haben erfolgreich bestanden“, lobte Jugendleiter Benjamin Karl von der FFW Gittelde. Und so bekamen sie von HaJo Brünig alle die „Jugendflamme 1“ als erste Ehrennadel der Feuerwehr verliehen. Das wurde anschließend ausgiebig bei Bratwurst und Kaltgetränken gefeiert.