Alte Kirchenbücher restauriert

Pfarrerin Melanie Mittelstädt und der Kirchenvorstand freuen sich über die Restaurierung von drei alten Kirchenbüchern, die der Heimatchronist Bodo Biegling finanziert hat. (Foto: Kirche)

Kirchengemeinde freut sich über „Sponsoring“ von Heimatchronist Bodo Biegling

Bereits vor einigen Monaten hat sich der Heimatchronist Bodo Biegling bereit erklärt, drei der Kirchenbücher der Kirchengemeinde Gittelde-Teichhütte restaurieren zu lassen. Schon in seiner aktiven Kirchenvorstandszeit sei ihm der schlechte Zustand einiger Kirchenbücher und die damit einhergehende, dringend notwendige Restaurierungsbedürftigkeit aufgefallen. Die im Gittelder Pfarrbüro lagernden Kirchenbücher beginnen im Jahr 1689. Da erstaunt es nicht, dass im Laufe der Zeit erhebliche Schäden durch teils auch unsachgemäße Handhabung im täglichen Pfarrgeschäft, durch Nachforschungen von Historikern und Familienforschern, entstanden sind. Vor kurzem konnte die Pfarrerin Melanie Mittelstädt die inzwischen restaurierten Bücher wieder in Empfang nehmen. Finanziert hat Biegling die aufwendigen Arbeiten aus dem Reinerlös seiner in den letzten beiden Jahren erschienenen Jahrbücher über die „Gittelder Kirchengeschichte“ und den Nachdruck des „Güterbuches der Gittelder Kirchen von 1751“.
Die Restaurierungsarbeiten wurden von einem erfahrenen Göttinger Buchbinder ausgeführt. Die Pfarrerin und der Kirchenvorstand seien über die hochwertige Restaurierung dieser alten Bücher angenehm überrascht, insbesondere auch deshalb, dass der Reiz des Alten erhalten geblieben sei, so Mittelstädt, die Biegling für sein großes Engagement dankte. „Mit der Restaurierung und dem Erhalt der Kirchenbücher hat Bodo Biegling nicht nur den Gemeindemitgliedern heute, sondern auch kommenden Generationen ein wertvolles Geschenk gemacht“