Ausgelassene Stimmung bei rockigen Beats

Die Thingplatzfete der DLRG Ortsgruppe Westharz war wieder gut besucht. (Foto: Niemann)

Thingplatzfete der DLRG Ortsgruppe Westharz in Gittelde lockte bei bestem Wetter zahlreiche Besucher an

Wie auch schon in den vergangenen Jahren hat es die DLRG Ortsgruppe Westharz mit vielen Helfern wieder einmal geschafft, zahlreiche Besucher zu ihrer traditionellen Thingplatzfete zu locken. Bestes Sommerwetter, ein gut aufgelegtes Publikum und rockige Beats sorgten dabei für ein gelungenes Open-Air-Spektakel am Pfingstsonnabend, das in diesem Jahr zum 39. Mal auf dem Thingplatz am Gittelder Waldrand stattfand.

Zahlreiche Stände mit selbst gemachten Leckereien und Getränken sorgten für das leibliche Wohl. Die musikalischen Beiträge kamen in diesem Jahr von der Band „Jigsaw“ aus Göttingen und von DJ Vossi, alias Michael Voß, der auch gleichzeitig der Leadsänger der Band ist.
Mit rockigen Rhythmen heizte „Jigsaw“ den Zuschauern auf der idyllischen Waldbühne mächtig ein. Mit „Breaking the law“ von Judas Priest, „Have a nice day“ von Bon Jovi oder „We will rock you“ von Queen stellten die Musiker ihr Können auf dem Gebiet der Rockmusik unter Beweis. Aber auch die deutschen Titel kamen beim Publikum sehr gut an, wie etwa „Alkohol“ von Herbert Grönemeyer, „Zu spät“ von den Ärzten oder „König von Deutschland“ von Rio Reiser, bei dem die Zuschauer fast auszuflippen schienen. „Jigsaw“ besteht seit 1982 und hat ein großes Repertoire an Rockmusik anzubieten. Besonders bemerkenswert war, dass die Band über ein großes Durchhaltevermögen verfügte, da sie zweieinhalb Stunden lang ohne Pause und bei gleichbleibender Qualität durchgespielt hatte. Die Band und DJ Vossi trafen genau den Geschmack des Publikums und so wurde bis tief in die nacht gefeiert und getanzt.