Der Weihnachtsmann beim TÜV

Gittelder Grundschüler gaben kleine Gedichte zum Besten. (Foto: Niemann)

120 Gittelder und Teichhütter Senioren bei traditioneller Adventsfeier

Zwei besinnliche, aber auch höchst amüsante Stunden verbrachten 120 Senioren aus Gittelde und Teichhütte bei der traditionellen Adventsfeier, die es bereits seit mehr als 35 Jahren gibt.

Seit vielen Jahren organisiert das Team um Erika Kroymann, Ursel und Werner Schaper sowie Horst Ahrens vom Gittelder Arbeitskreis Ältere Bürger die Feier, die auch diesmal wieder im Schützenhaus stattfand, wo neben Kaffee, Tee und Kuchen auch einige Vorführungen den Senioren geboten wurden. Als Präsent erhielt jeder eine kleine Mettwurst.
Ein Höhepunkt des Nachmittags war die Vorführung eines Weihnachtssketches, den der Ortsbürgermeister von Gittelde, Olaf de Vries, und die Pastorin Melanie Mittelstädt gemeinsam darboten. Die Pastorin agierte dabei als TÜV-Prüfer, der über seinen merkwürdigen Kunden, nämlich de Vries als Weihnachtsmann, nur den Kopf schütteln konnte. Dabei hatten die Gäste sichtlich viel Spaß, als der TÜV-Prüfer unter anderem ungläubig nach seinem Pilotenschein, der Laufleistung des Schlittens und nach dessen Sportfahrwerk fragte. Schlussendlich erteilte der Prüfer wohl eher aus Mitleid die begehrte Plakette in Form eines Sterns, da ihm der Kunde doch eher leicht verschroben vorkam. „Von drauß’ vom Walde komm ich her, ich glaube, der hatte sie nicht alle mehr“, so der TÜV-Prüfer.
Im Anschluss bot die Singgemeinschaft Gittelde Lasfelde Weihnachtslieder wie „Oh du fröhliche“ und „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ zum Besten und vier Grundschulkinder präsentierten mit der Lehrerin Carmen Kamps einige schöne Gedichte.
Olaf de Vries dankte für die Einladung und versicherte im Namen des Ortsrates, dass man auch weiterhin die Arbeit des Arbeitskreises nach Kräften unterstützen werde. „Die Veranstaltungen des Arbeitskreises fördern die Begegnung und die Kommunikation im Ort“, so de Vries.
Horst Ahrens dankte der Gemeinde Bad Grund, die jedes Jahr für die Seniorenarbeit in den Ortschaften finanzielle Mittel zur Verfügung stellt sowie der Schützengesellschaft für das Bereitstellen des Schützenhauses. Zudem bat Ahrens darum, die Anmeldungen für die Halbtagesfahrten im kommenden Jahr auch dann zurückzugeben, wenn man nicht teilnehmen möchte, da man so besser planen könne.
Die Halbtagesfahrten finden im kommenden Jahr am 14. Juni und am 11. Oktober statt. Einladungen werden rechtzeitig verteilt.