Die dritten Klassen bringen ihre Drahtesel in Gang

Jedes Rad wurde genauestens auf „Herz und Niere“ geprüft und wieder in Gang gesetzt. (Foto: Bordfeld)

Es wurden Ketten gespannt, Reifen aufgepumpt sowie Bremsen und Licht kontrolliert

Gittelde (pb). Alle Jahre wieder steht für die Drittklässler der Grundschule Gittelde das wieder in Gang setzten der schuleigenen Drahtesel auf dem Programm. So holten die Mädchen und Jungen auch jetzt zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Stella Fleischer und Carmen Kamps sowie einer nicht gerade kleinen Zahl von Eltern die Fahrräder fast jeder Größe aus dem Keller, schauten sie durch, spannten Ketten, pumpten Luft auf, kontrollierten die Bremsen und das Licht. Am Ende waren alle Zweiräder straßenverkehrstauglich. Und genau das sollen sie auch für die Viertklässler sein, die bald ihre Fahrradprüfung ablegen werden. Im kommenden Jahr steigen dann diejenigen, die jetzt die Rösser einsatzfähig gemacht haben, selbst in den Sattel.