Ereignisreiches Jahr liegt hinter dem Spielmannszug Gittelde

Der Vorstand (von links): Kassiererin Kerstin Lüer, 2. Vorsitzendes Nadine Schmidt, Wolfgang Schubert, Schriftführerin Stefanie Hain und Vorsitzender Manfred Walter. (Foto: Bordfeld)

Wolfgang Schubert wurde zum Ehrenmitglied ernannt / Termine für das laufende Jahr bekannt gegeben

Gittelde / Badenhausen (pb). Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Spielmannszuges Gittelde stand die Auszeichnung von Wolfgang Schubert. Weil er unter anderem seinem Spielmannszug jahrelang als Vorstandsmitglied zur Seite stand und die Ausbildung der jugendlichen Trommler mitgemacht hat, wurde er bereits im vergangenen Jahr zum Ehrenmitglied ernannt. Weil er jetzt bereits seit 40 Jahren dabei ist, durfte er von der 2. Vorsitzenden, Nadine Schmidt, einen Pokal entgegennehmen.
Zuvor legte aber der 1. Vorsitzende der gut besuchten Versammlung im „Sülpkestübchen“ in Badenhausen seinen Jahresbericht vor, in dem er die zahlreichen Aktionen Revue passieren ließ. So sei selbstredend nicht auf das traditionelle Wecken am 1. Mai in Gittelde verzichtet worden. Außerdem habe man beim Schützenfest der Gemeinde als musikalisches Lockmittel gewirkt – und das sogar sehr erfolgreich, was sich im Juli herausstellen sollte. Weiter habe man beim Jubiläumsfest des Musikzuges Wolfshagen aufgespielt. Gleiches sei bei diversen Geburtstagen, Laternenumzügen und der Einschulung in Gittelde geschehen.
Das neue Jahr werde nicht ruhiger sein, so der 1. Vorsitzende. Denn es steht bereits jetzt fest, dass selbstredend nicht auf das Wecken am 1. Mai verzichtet werde, keine 14 Tage später spiele man zum Jubiläum der Reservisten Badenhausen auf. Im Juli soll zum Schützenfest Badenhausen angelockt werden, welches vom 20. bis 23. Juli stattfindet. Bei der Einschulung in Gittelde am 8. September werde man ebenso wenig fehlen wie bei den Laternenumzügen in Gittelde, Windhausen und Badenhausen.
Abschließend verwies Manfred Walter darauf, dass zurzeit sechs Jugendliche für den Nachwuchs ausgebildet werden. Daniela Domeyer bringt vier Nachwuchsspielern den richtigen Umgang mit den Flöten bei, und das aus Manfred Walter, Harald Hartje und Wolfgang Schubert bestehende Team den anderen beiden das Trommeln.