Geschicklichkeit war im Gelände gefragt

Die Reiter müssen Wäscheklammern an einem Sonnenschirm befestigen. (Foto: Bordfeld)

Reit- und Fahrverein Teichhütte veranstaltet Geschicklichkeitsturnier

Man befestige mit einer Hand Wäscheklammern an einem aufgespannten Sonnenschirm, durchquere diverse Schwimmnudeln, versuche sich im Hufeisenwerfen und transportiere per Besen einen Ball.

Das alles hört sich eigentlich gar nicht so kompliziert an. Jedoch mussten alle Aufgaben innerhalb einer Minute vom Rücken eines Pferdes aus absolviert werden. Und zwar beim Geschicklichkeitsturnier des Reit- und Fahrvereins Teichhütte und Umgebung. Rund 15 Kilometer war die Strecke, auf der die Aufgaben absolviert werden mussten, lang.
Bei einer Aufgabe mussten die Reiter Klammern transportieren und diese dann an einem Sonnenschirm befestigen. Alle Teilnehmer hatten sichtlich Spaß an dem Wettbewerb.  
Da in drei Gruppen gestartet wurde, gab es am Ende drei Erstplatzierte unter den mehr als 60 Wettstreitern. Bei den Minis (Jahrgang 2002 und jünger) holte sich Lina Fischer aus Badenhausen auf ihrem Pferd „Sally“ den Sieg, bei den Junioren (1997 bis 2001) war es Leonie Beuse aus Eisdorf auf „Darina“ und bei den Senioren Marion Fischer aus Badenhausen auf „Speedy“.
Der Reit- und Fahrverein Teichhütte wird den Geschicklichkeitsritt auch im kommenden Jahr wieder veranstalten.

Die Platzierungen
Minis:
1. Lina Fischer auf „Sally“ aus Badenhausen
2. Lisa Mund auf „Nikita“
3. Julia Achmus auf „Jonka“ aus Gittelde
Junioren
1. Leoni Beuse auf „Darina“ aus Eisdorf
2. Zoe Kroker auf „Suse“ aus Gittelde
3. Elisa Gorke auf „Peacy“ aus Gittelde und Michelle Bauermeister aus Badehausen
 Senioren
1. Marion Fischer auf „Speedy“ aus Badenhausen
2. Kerstin Kreher auf „Skips peppy doll“ aus Ildehausen
3. Ann Kristin Grove auf„ Mana“