Gittelder Schützen rechnen ab

Ehrenvorsitzender Hans-Heinrich Knocke und Schützenkönig Hans Proske.

Vorsitzende Sandra Otte erinnert während der Mitgliederversammlung an das Schützenfest

Anlässlich der Schützenfestabrechnung hatten sich die Gittelder Schützen kürzlich zu einer Mitgliederversammlung getroffen. Vorsitzende Sandra Otte betonte zu Beginn ihres Berichts, dass die Zusammenkunft auch der Pflege der Tradition diene. Das zurückliegende Schützenfest sei ein großartiges Fest gewesen, so Otte.

Schatzmeister Tobias Schmoll dankte der Vorsitzenden mit einem Blumenstrauß für ihren unermüdlichen Einsatz. In seinem Bericht informierte der Schatzmeister über den Kartenverkauf der Tanzabende. „Ich bin mit dem Abrechnungsergebnis des Schützenfestes sehr zufrieden”, so Schmoll. Der erworbene Gewinn solle für notwendige Investitionen am Schützenhaus eingesetzt werden, berichtete der Schatzmeister weiter.
Schießsportleiter Matthias Mylius erinnerte in seinem Bericht an die fairen Wettkämpfe anlässlich des Schützenfestes. So hätten sich am Königsschießen 88 Schützen beteiligt. Am Firmen-, Vereine-, Familien- und Institutionenschießen hatten 89 Mannschaften teilgenommen. Abschließend erinnerte Matthias Mylius an das Geflügelschießen am 13. November.
Schützenmeister Rainer Vogt gab den Rechenschaftsbericht ab: „Das Festzelt war in Ordnung, mit dem Zeltwirt war man zufrieden und die Schausteller hatten einen großen Vergnügungspark aufgebaut. Es war ein gelungenes Fest“, sagte Vogt. Mit der silbernen Ehrennadel wurde Andreas Wiedemann für langjährige aktive Vereinsarbeit ausgezeichnet. Über die bronzene Verdienstnadel freuten sich die Spielfähnriche Mandy Porschner und Jürgen Biegling. Die Schützenfähnriche Harald Hampel und Rudolf Rahn sowie der Schützenmeister Sven Weber erhielten die bronzene Verdienstnadel. Schützenmeister Rainer Vogt wurde die silberne Verdienstnadel überreicht. Nach einer Aussprache über die Berichte wurde der Vorstand und das Schützenfestteam einstimmig entlastet.
Schützenmajor Dirk Köppelmann wurde für die nächsten sechs Jahre einstimmig wiedergewählt. Silke Lau und Mark Oppermann wurden als neue Schützenfähnriche ausgerufen. Einstimmig wurden Mandy Porschner und Jürgen Biegling wieder zu Spielfähnrichen gewählt. Die Schützenmeister Sven Weber und Rainer Vogt übergaben unter großem Beifall ihre Schützensäbel an ihre Nachfolger Harald Hampel und Rudolf Rahn, die jetzt die Aufgabe der Vorbereitung des nächsten Schützenfestes inne haben.
In gemütlicher Runde blieben die Versammlungsteilnehmer noch einige Stunden zusammen, denn zu Beginn der Versammlung waren verschiedene Getränkespenden ausgelobt worden.