Großes Jubiläumsfest im Gittelder Kindergarten

Die Erzieherinnen freuten sich über die vielen Gratulanten zum 40-jährigen Bestehen des Kindergartens.

„Die RappelKiste” feierte 40-jähriges Bestehen

Das Erzieherinnen-Team des Gittelder Kindergartens „Die RappelKiste” hatte kürzlich zu einer großen Fete eingeladen. Grund für diese Feier war das 40-jährige Bestehen der Einrichtung. Neben der offiziellen Jubiläumsfeier wurde auch ein bunter Nachmittag und ein Laternenumzug veranstaltet.

Zu Beginn gab es viele Worte der Anerkennung und schöne Geburtstagsgeschenke. Am Nachmittag zogen ein Kettenkarussell, eine Hüpfburg, ein Zauberer, eine Schminkstation und eine Popkornmaschine die Kinder in den Bann. Am frühen Abend ging es dann mit Laternen auf Wanderung. Beim morgendlichen Empfang hieß Kindergartenleiterin Eleonore Geudert unter den zahlreichen Gästen Bürgermeister Harald Dietzmann, die Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes Osterode, Silke Klemm, Pfarrerin Melanie Mittelstädt, Vertreter der örtlichen Vereine, Elternvertreter, Mitglieder des Kindergarten-Fördervereins sowie Kolleginnen der benachbarten Kindergärten herzlich willkommen.
Eleonore Geudert dankte ebenso den Gitteldern, dass sie „Die RappelKiste“ in das dörfliche Geschehen mit eingebunden haben und den Kindergarteneltern für die immerwährende vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit. Harald Dietzmann betonte, dass die langjährige Arbeit des Fördervereins sehr gute Früchte trage. Eleonore Geudert überreichte den Frauen der ersten Stunden, Gudrun Koch, Dorle Sager und Christine Nolte, einen Blumengruß.
Gratulationen kamen auch von Gudrun Koch, Mitarbeiterin des DRK-Kindergartens in Bad Grund, Uwe Weiß im Namen des DRK-Ortsvereins Gittelde und Silke Maasch von der Sparkasse im Kreis Osterode. Im Anschluss präsentierten die Jungen und Mädchen in Liedbeiträgen die Geschichte ihrer Kindergartenzeit, wofür sie viel Beifall erhielten. Am Nachmittag sorgten ein Kettenkarussell, eine Schminkstation und die vom MTV Gittelde aufgestellte und vom Ehepaar Kaufmann betreute Hüpfburg für Abwechslung bei den Kindern.
Gegen Abend trafen sich die Kinder mit dem Spielmannszug, der Freiwilligen Feuerwehr Gittelde, der Polizei und weiteren Geburtstagsgästen, um das Fest mit einem Laternenumzug ausklingen zu lassen.
Eleonore Geudert und das ganze Kiga-Team bedankt sich bei allen, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben