Grundschüler bereiten sich auf Triathlon vor

Auf dem Schulhof stand für die Kinder zunächst das Training mit dem Fahrrad auf dem Programm. (Foto: Bordfeld)

Im Juni wird der Wettkampf in Clausthal-Zellerfeld ausgetragen

Gittelde (pb). Die Schüler der dritten und vierten Klassen der Grundschule Gittelde, wollen beim ersten Harzer Schultriathlon teilnehmen, der am 17. Juni in Clausthal-Zellerfeld startet. Dass sie dafür auch trainieren müssen, machte ihnen ihre Lehrerin Frauke Hildebrandt deutlich. Und Triathlon-Experte Heino Grewe-Ibert, Leiter des Projekts TRImaS (Triathlon macht Schule) bekam davon Wind. Damit war für die kleinen Triathleten Training mit dem Fahrrad angesagt.
Beim Triathlon selbst muss dann jeder Schüler alle drei Disziplinen (Schwimmen, Radfahren, Laufen) absolvieren, aber es können ja nicht alle drei auf einmal geübt werden, also stand das Radfahren an erster Stelle.
Dieser Fahrrad-Tag startete für elf Schüler bereits in Badenhausen, weil Martin Albrecht, Vater eines Schülers, von dort aus gemeinsam mit den Kindern Richtung Gittelde losradelte.
Auf dem Schulhof in Gittelde galt es dann für 25 Triathleten der vierten Klassen und 20 der dritten Klassen, sich mit dem Thema „Sicherheit auf dem Fahrrad“ zu befassen, wobei übrigens Heino Grewe-Ibert die Räder sehr lobte. Denn die meisten waren in einem sehr guten Zustand. Der Theorie folgten Geschicklichkeits- und Koordinationsübungen wie beispielsweise Anfahren, Bremsen, Umschauen, sicher nebeneinander fahren, Überholen. Dem wiederum schloss sich ein Wechselzonentraining an, bei dem simuliert wurde, dass die Kinder aus dem Wasser kommen, ihr Fahrrad liegend in der Wechselzone vorfinden, Schuhe anziehen und Helm aufsetzen müssen, um dann mit dem Rad zu starten.
Alle waren sich zum Schulschluss einig, einen sehr gelungenen Trainingsvormittag mit hoher Intensität unter professioneller Leitung von Heino Grewe-Ibert erlebt zu haben. Der Triathlon-Experte bescheinigte den Schülerinnen und Schülern, dass sie sehr aufmerksam, geschickt und ehrgeizig gewesen waren.