Gutes tun und dabei Geschichten hören

Gerrit Zimmermann sorgte mit seinem Einfall, bei der Blutspende Geschichte vorzulesen, für heitere Stimmung. (Foto: Kippenberg)

Gerrit Zimmermann lockert Blutspende in Gittelde auf

Gittelde (kip). Ein positives Fazit zog Marion Zimmermann, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Gittelde, nach dem jüngsten Blutspendetermin in Gittelde.
Neben 53 Wiederholungsspendern konnte Zimmermann fünf Erstspender begrüßen. Mit einem Präsent und einer Urkunde wurde Gerhard Worbs für seine bereits 75. Blutspende geehrt. Ralf-Peter Karl und Albino Crepaldi wurden für ihre jeweils 25. Spende geehrt.
Auf positive Resonanz stieß die Idee von Gerrit Zimmermann, den Spendern nach der Spende Geschichten vorzulesen. Er las einen Teil der Geschichte von „Nina, das verschlafene Entlein“ und versprach diese beim nächsten Termin zu vollenden.
Die nächste Möglichkeit zum Blutspenden besteht am 19. Mai.