Harzklub Gittelde feiert Abschluss der Saison

Bei herrlichem Herbstwetter nutzten viele die Gelegenheit, noch mal auf dem Freizeitgelände des Harzklub-Zweigvereins Gittelde vorbeizuschauen. (Foto: Kluge)

Hütte auf dem Freizeitgelände schließt bis zum Frühjahr die Türen / 100 Gäste kommen zum Grünkohlessen

Von Camillo Kluge, Gittelde

Nahezu traditionell feierte der Harzklub-Zweigverein Gittelde zum Saison-Kehraus ein großes Grünkohlessen. „Locker über 100“, hatte der Zweigvereins-Vorsitzende Niels Krehan an Gästen gezählt. Es war aber auch ein idealer Tag für eine solche Aktion. Ein Spaziergang bot sich bei herrlichem Spätherbstsonnenschein an, warum also nicht hinaus zum Freizeitgelände des Harzklubs?
„Fleisch und Wurst satt“, hatte Krehan mit seinem Helferstab ausreichend für Verpflegung gesorgt. Und die Damen hatten zudem noch fleißig gebacken, so dass sich so mancher mit dem Verdauungsspaziergang Zeit bis nach der Kaffeetafel ließ. Viele Besucher, darunter nicht nur Harzklub-Mitglieder, nutzten diesen letzten geöffneten Nachmittag in diesem Jahr, um noch einmal dieses urige, wunderbare Ambiente zu genießen. Mit Willi Trostheide konnte Krehan zudem als besonderen Gast den Vorsitzenden des Partner-Harzklubs aus Allrode begrüßen.
Am Sonntagabend wurde das Freizeitgelände vor den Toren Gitteldes dann bis zum Frühjahr geschlossen. „Das müssen wir machen, weil uns sonst die Leitungen einfrieren“, sagt Krehan. Doch dann dürfen sich die Harzklub-Mitglieder und alle anderen Spaziergänger wieder auf schöne Nachmittage bei Kaffee und Kuchen sowie viele Aktionen auf dem Freizeitgelände des Zweigvereins Gittelde freuen.