Harzklub Gittelde wanderte auf dem Försterstieg zur Schäderbaude

Entlang des Granestausees ging es zur Schäderbaude bei Wolfshagen.

Teilnehmer genießen wunderschöne Ausblicke bei herrlichem Wetter

Gittelde / Goslar (kip). Bei geringem Frost und herrlichem Sonnenschein eröffnete der Harzklub Gittelde seine Wandersaison. In Fahrgemeinschaften wurde der Ausgangspunkt der Wanderung der Steinberg in Goslar angesteuert. Von dort wanderte die 15 Teilnehmer starke Wandergruppe auf dem Harzer Försterstieg entlang der Granetalsperre nach Wolfshagen zur Schäderbaude, ein beliebtes Ausflugsziel.
Fünf Stunden dauerte die Wanderung und 14 Kilometer wurden auf dieser Wanderstrecke zurückgelegt. Unterwegs hatten die Wanderer herrliche Ausblicke.
Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken in der Schäderbaude nutzte die Gittelder Wandergruppe den Linienbus nach Goslar, um den Ausgangspunkt der Wanderung wieder zu erreichen.