Harzteufel laden zur fünften Rocknacht

Die Band „Dustpipe“ wird am Sonnabend mit weiteren Bands für Stimmung sorgen.

Am kommenden Wochenende geht es in Gittelde hoch her / Party am Freitag und Sonnabend

Was vor fünf Jahren als Versuch gestartet wurde, hat sich im Laufe der letzten Jahre bereits zu einem festen Bestandteil der „Saisonabschlussparty“ der MF Harzteufel in Gittelde etabliert.

Der Gedanke war es, mit einer Rocknacht am Freitag auch die „Nichtbiker“ auf das Areal in Gittelde zu bekommen, denn es gibt nichts Schöneres als eine Feier mit vielen Menschen und dem Klischeedenken Abhilfe zu schaffen.
Auch wenn die Medien repräsentieren, alle Kuttenträger sind böse und gewalttätig, wird man diese Darstellung beim Event am morgigen Freitag, 10. Oktober, und Sonnabend, 11. Oktober, nur als Panikmache der Bevölkerung kennenlernen.
Denn die MF Harzteufel präsentieren seit Jahren eine treue Gemeinschaft friedlicher Leute die ihr Hobby, das Motorradfahren teilen und genießen. Und das stellen sie am Freitag mit der fünften Rocknacht wieder einmal mehr unter Beweis.
Mit von der Partie im beheizten Festzelt sind in diesem Jahr die Bands „Lumberjack“ aus Bad Grund mit erdigem Rock, „Annie’s Revier“ Deutschrock aus Hannover, „Buffalo Wings“ Southernrock aus Seesen und „Snoopy and the Snickers“ aus Bad Gandersheim.
Die Rocknacht ist die Einleitung zum „Saisonabschlusstreffen“ welches seit Jahren als „Das Treffen“ bei den Motorradfreunden gilt und am Sonnabend, 11. Oktober, stattfindet.
Neben Spielen, Lagerfeuer und Klönereien, gibt es auch am Abend Livemusik mit den Bands „Nullbock“ Punkrock aus Salzgitter , „DUCS“ Oldschoolrock aus Hannover und „Dustpipe“ aus Bockenem.
An beiden Tagen gibt es alle Bands zum Nulltarif und für das leibliche Wohl ist zu moderaten Preisen gesorgt. Somit sind alle Liebhaber der Livemusik und alle Motorradfahrer gerne gesehen. Beginn der Veranstaltung am Freitag ist gegen 18 Uhr, die Bands werden gegen 19.30 Uhr starten. Am Sonnabend freuen sich die Harzteufel auch über kurzentschlossene Tagesgäste, denn auch hier trifft „Alt“ auf „Jung“ um Erfahrungen der alten Zeiten mit den Gegebenheiten der heutigen Zeit auszutauschen.
Die Bands starten dann ab etwa 20 Uhr, vorher und hinterher gibt’s natürlich ausreichend „Dosenmucke“. Informationen zur Veranstaltung gibt es auch im Internet unter www.mf-harzteufel.de