Hochbetrieb beim Gittelder Gemeindefest

Auf dem „Alten Schulhof“ herrschte während des Gemeindefestes reges Treiben. (Foto: Bordfeld)

Musikalische Auftritte sorgen für Begeisterung / Viele Gäste nutzen das Fest zum Entspannen

Beim traditionellen St.-Mauritius-Gemeindefest herrschte nicht nur im Gotteshaus Hochbetrieb, auch der Pfarrgarten war äußerst gut von Besuchern fast jeden Alters bevölkert.
Während in der Kirche der Gemischte Chor Teichhütte, der Kirchenchor sowie der Männergesangverein Gittelde dem MGV Lasfelde ihre Stimmen erhoben, war es beim Fest unter strahlend blauem Himmel zum einen die Brauchtumsgruppe des Harzklub-Zweigvereins Gittelde sowie das Duo Gerd Meier und Silke Lau. Die beiden sorgten übrigens mit ihrer Reise durch die deutsche Hitparade für eine überaus gelungene Premiere, die Brauchtumsgruppe durfte anhand des Beifalls ebenfalls feststellen, dass sie überzeugte.
Pastorin Melanie Mittelstädt, Silvia Frank und Silke Lau sorgten übrigens mit ihren Sketchen, welche einen alles andere, als langweiligen Ausflug in den Alltag machten, dafür, dass die Lachmuskeln auch kräftig strapaziert wurden
Damit die kleinen Gäste nicht von Langeweile heimgesucht wurden, durften sie sich entweder schminken lassen, sich verkleiden, sich als Maler beziehungsweise Knetkünstler versuchen, oder einfach mal so nicht nur die Seele, sondern den ganzen Körper, schaukeln lassen.
Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. Eigens dafür wartete selbst gebackener Kuchen darauf, vernascht zu werden. Cocktails wurden frisch angemixt sowie Steaks und Würstchen vom Grill gereicht. Aber auch leckere Salate fanden reißenden Absatz.
Bei diesem bunten Programm kamen aber die Gespräche nicht zu kurz, denn es wurde im Stehen und Sitzen geklönt und in Erinnerungen ebenso geschwelgt wie in die Zukunft geschaut.