In der GS Gittelde macht Mathe spaß

Die Mathe-Cracks der GS Gittelde. (Foto: Bordfeld)

Lina Fischer aus der 4a sichert sich Sieg beim „Känguru-Test“

Gittelde (pb). Was 1995 mit 184 Berliner Schülerinnen und Schülern begann, wird mittlerweile international gestartet – gemeint ist der Mathematikwettbewerb, der den Titel „Känguru-Test“ trägt und für Schülerinnen sowie Schüler der dritten bis zwölften Klasse ausgelegt ist. Für die Grundschule Gittelde ist es bereits selbstverständlich, dass sie auch dabei ist. Und so machten sich neun Schüler aus der vierten sowie sechs aus der dritten Klasse ans Aufgabenwerk. In der ganzen Bundesrepublik taten dies insgesamt mindestens weitere 200.000 Dritt- und Viertklässler. In Gittelde wurde einmal in der Woche für den zwei Schulstunden währenden Wettbewerb geübt, und alle legten sich mächtig ins Zeug. Am Ende stand fest, dass Lina Fischer aus der 4a mit großem Abstand Schulsiegerin wurde. Sie gehörte übrigens mit ihren Leistungen auch zu den besten 500 Kindern ihrer Altersklasse.