Lesen, Stöbern, Ausleihen

Die Grundschüler der beiden ersten Klassen stecken ihre Nasen tief in die bunte Welt der Bücher in der Gittelder Bücherei.
 
Leiterin Ilonka Prill stellt den Kindern die spannende Welt der Bücher vor.

Büchereileiterin Ilonka Prill führt Schüler in die Welt der Bücher in Gittelde ein / An die 3.000 Titel stehen in den Regalen

In der Gittelder Gemeindebücherei gibt es Lesestoff für jedes Alter und jeden Geschmack. Ilonka Prill leitet seit 21 Jahren die Bücherei und hat gerade wieder die beiden ersten Klassen der Grundschule in die Welt der Bücher eingeführt.

Der kleine Drache Kokosnuss, Gregs Tagebücher, Harry Potter, die neuen Harzkrimis, Donna Leon oder Charlotte Link. An die 3.000 Titel an Fantasy Geschichten, Ratgebern, Biografien, Krimis, Sachbüchern sowie Kinder- und Jugendliteratur stehen in den Regalen der öffentlichen Bücherei im Gittelder Schulgebäude und warten einmal in der Woche darauf, von großen und kleinen Leseratten ausgeliehen zu werden.
Seit 21 Jahren sorgt Ilonka Prill für Ordnung in den Regalen. Die gebürtige Bochumerin kennt ihre Kunden genauso gut wie ihre Bücher und gibt auf Wunsch gerne Empfehlungen ab, ob ein Werk lesenswert ist oder ob man lieber die Finger davon lassen sollte. Sie hat einen treuen Stammkundenkreis, darunter auch viele Kinder, die sich jeden Dienstagnachmittag regelmäßig gleich einen ganzen Stapel ausleihen.
Auch die Grundschüler nutzen das Angebot während der Schulzeit. Kürzlich statteten die beiden ersten Klassen mit ihren Lehrerinnen Frauke Fernandez und Veronik Bachmann der Bücherei ihren ersten Besuch ab. Dabei stellte die ehrenamtliche Leiterin die Bücher vor und klärte über den pfleglichen Umgang mit der Lektüre auf. Mit viel Freude stöberten die Kinder in den Regalen und hielten Ausschau nach ihren Lieblingshelden. „Ich finde es ganz wichtig, dass die Kinder sich für Bücher interessieren“, sagt Ilonka Prill. „Beim Lesen wird der Phantasie auf wunderbare Weise auf die Sprünge geholfen“. Zudem seien ihrer Meinung nach Bücher für Kinder und Jugendliche heute wichtiger denn je, da sie einen Ruhepol zu der überladenen Medienwelt bilden.
Mit einem bestimmten Etat, der jedes Jahr von der Gemeinde Bad Grund zur Verfügung gestellt wird, werden regelmäßig aktuelle Bücher angeschafft. Gleichzeitig sorgt Ilonka Prill aber auch dafür, dass Bücher, die nicht mehr auf dem neuesten Stand sind und kaum noch Interesse beim Leser wecken, in ihren wohlverdienten Ruhestand gehen können.
Bei verschiedenen Aktionen wird die Bücherei von der Büchereizentrale Lüneburg/Hildesheim unterstützt. So haben in den vergangenen Jahren schon einige bekannte Kinderbuchautoren aus ihren neuen Werken vorgetragen. Bücherkisten, die sich mit einem bestimmten Thema befassen, aber auch das Bilderbuchkino sind bei den Kindern sehr beliebt. Beim Bilderbuchkino lesen die Kinder gemeinsam ein Buch und können sich gleichzeitig ausgewählte Szenen der Geschichte in Form einer Diaschau ansehen. Die Bücherei hat sich in der Vergangenheit auch mit Vorleseaktionen am Deutschen Vorlesetag der Stiftung Lesen beteiligt. „Wir wollen gleich von Beginn der Schulzeit an, den Spaß an Büchern bei den Schülern wecken und fördern“, so Frauke Fernandez, Lehrerin der Klasse 1a. Im besten Fall kann bei den Kindern eine dauerhafte Leseleidenschaft geweckt werden, betont Ilonka Prill, die auf viele neue Kunden in der Bücherei hofft. Positiver Nebeneffekt für den Büchereibesucher: Man geht nicht nur garantiert mit einer unterhaltsamen Leselektüre nach Hause, sondern ist auch um ein freundliches Gespräch reicher.