Mathe Kängurus hüpfen auch in der Grundschule Gittelde

Sie alle sicherten sich gute Plätze beim bundesweiten mathematischen Känguru-Wettbewerb zusammen mit ihrer Mathelehrerin Stella Fleischer. (Foto: Bordfeld)

Viele Teilnehmer am bundesweiten Wettbewerb / Lina Fischer rechnet am besten

Gittelde (pb). An der Grundschule Gittelde gibt es eine große Zahl an Mädchen und Jungen, die sich am bundesweiten Känguru-Wettbewerb beteiligt haben. Dabei ging es aber nicht darum, wer am besten hüpfen, sondern wer am besten mit dem Thema Mathe umgehen konnte.
Den weitesten mathematischen Kängurusprung für ihre Schule legte Lina Fischer hin, womit sie sich den ersten Preis, ein T-Shirt und ein Experimentierkasten, „erhüpft“ hat. Aber auch Jana Löding, Mathis Placht, Malte Herting, Elena Teuber und Dustin Lau sicherten sich eine Urkunde und ein Präsent. Ebenfalls erfolgreich waren Laura Beer, Erik Römermann, Finn Thörmer, Antonia Wittenberg, Leo Posanz, Joeline Bardun, Tjark Hoffmann, Louisa Sanetra und Laurent Beckmann, die als Viertklässler in dem Wettbewerb starteten und ebenfalls für ihre Leistungen von Mathelehrerin Stella Fleischer geehrt wurden.