Mende: Zeichen sind positiv

Gittelde/Teichhütte (mn). Noch ist keine eindeutige Entscheidung über die Zukunft der Firma Mende gefallen. Zumindest äußerte sich keiner der Verantwortlichen des Gläubigerauschusses als Reaktion auf die Protestwelle, die am vergangenen Mittwoch („Beobachter“ berichtete) vor dem Verwaltungsgebäude von der Belegschaft ausging.
Betriebsratsvorsitzender Thomas Schencker deutet dies jedoch als durchaus positives Signal. „Die Tatsache, dass am Mittwoch keine Entscheidung bekannt gegeben wurde, deutet darauf hin, dass noch nicht alles verloren ist.“ Schenker misst der Protestaktion dabei einen wichtigen Stellenwert bei: „Ich denke, dass wir gezeigt haben, dass wir uns nicht so einfach geschlagen geben.“
Grundsätzlich waren Betriebsrat und Belegschaft davon ausgegangen, dass die Insolvenzverwalter noch am Mittwochabend den Verkauf der Firma an ein Verwertungsunternehmen verkünden würden. Heute wird im Zuge einer Betriebsversammlung mit einer endgültigen Entscheidung gerechnet. Dann wird sich zeigen, ob es weitergeht oder das Traditionsunternehmen für immer schließt.