Sicher auf dem Fahrrad unterwegs

Die 4. Klassen bei der Abnahme der Fahrradprüfung.

Die beiden 4. Klassen der Grundschule Gittelde legten erfolgreich die Fahrradprüfung ab

Pünktlich zum bevorstehenden Schuljahresabschluss stand auf dem Programm der Gittelder Grundschule die alljährliche Fahrradprüfung, die die 30 Schüler der beiden 4. Klassen unter der Anleitung von dem Lehrer Andreas Fraatz und Polizeioberkommissar Pascal Fritsch-Teuber absolvierten.

Und so verwandelte sich der Schulhof für etwa zwei Stunden in einen Straßenparcours, den es für die Kinder zu befahren galt. Erstmals dabei war auch ein Inklusionskind mit einem Sitzfahrrad.
Die Schüler aus Badenhausen reisten vorher unter der Begleitung von einigen Eltern mit dem eigenen Fahrrad an. Pascal Fritsch-Teuber (Osteroder Polizeikommissariat) führte die Gruppe auf seinem Polizeimotorrad an. Zu Beginn der Prüfung wurden zunächst die Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit geprüft. „Bei etwa 15 Prozent der Räder gab es Beanstandungen“, so Fritsch-Teuber, die aber fast alle noch vor Ort durch die Hilfe eines Vaters aus Gittelde behoben werden konnten. Danach mussten die Schüler sieben Stationen durchlaufen und ihre erlernten Kenntnisse beim sicheren Anfahren und -halten, beim Rechts- und Linksabbiegen sowie beim Umfahren von Hindernissen zeigen. Auch die Handzeichen und das sichere Umschauen waren Teil der Prüfung. Am Ende haben alle bestanden und gezeigt, dass sie sich verkehrssicher mit ihrem Fahrrad verhalten können.