Spendengelder sollen Rolltore finanzieren

Die Mitglieder der SPD bei der Scheckübergabe (von links): Olaf de Vries, Norbert Herrmann, Karin Blume-Gebhardt, Wilfried Hartmann, Rita Probst, Thomas Kaufmann, Uwe Weiß und Bürgermeister Helge Güttler. (Foto: bo)

Gittelder Sozialdemokraten machen den Anfang mit einem Scheck über 500 Euro

Gittelde (bo). Schon seit langem besteht bei den Gittelder Sportlern, Schülern und der Lehrerschaft der Wunsch, die Seiten der Geräteräume der Turnhalle mit Rolltoren auszustatten. So könnte einerseits der Verletzungsgefahr vorgebeugt, und andererseits könnten bei „gesellschaftlichen“ Veranstaltungen wie Kleiderbasare, Sportlerehrungen oder Kaninchenausstellungen die Sportgeräte sicher verwahrt werden.
Im Zuge der Turnhallen-Sanierung war eine Anschaffung der gewünschten Rolltore aus finanziellen Gründen nicht mehr möglich.
Um dem Wunsch der Gittelder Bevölkerung nachzukommen haben die Kandidaten der SPD-Abteilung Gittelde-Teichhütte mit einem Scheck über 500 Euro den Anfang gemacht.
Der Scheck wurde nun an Thomas Kaufmann, 1. Vorsitzender des MTV Gittelde, überreicht. Unter „Federführung“ des MTV werden die Spenden für die Tore gesammelt. Der MTV hat eigens für die Rolltore ein Sparkonto eingerichtet: Kontonummer 215049263 bei der Sparkasse Osterode, Bankleitzahl 26351015. Alle Spender bekommen auf Wunsch eine Spendenquittung vom MTV Gittelde ausgestellt.