„Viele Steine in den Weg gelegt“

Der Vorstand des DRK-Kindergarten-Förderverereins: 2. Vorsitzende Melanie Meyer, Kassenwartin Kristina Pokriefke, Vorsitzender Jens Schoon, Beisitzerin Sina Neitzel und Kassenprüferin Doris Sawatzki. (Foto: Bordfeld)

Kindergarten-Förderverein Gittelde blickt auf schwieriges Jahr zurück / Anstrich aller Holzgeräte geplant

Während der Jahreshauptversammlung des DRK-Kindergarten-Fördervereins Gittelde legte der 1. Vorsitzende Jens Schoon offen dar, dass das zurückliegende Jahr nicht so positiv verlaufen sei wie geplant und erhofft.

Da die Gemeinde Bad Grund nicht erlaubt hatte, den traditionellen Frühlingsbasar in der Turnhalle der Grundschule Gittelde auszurichten, sei man notgedrungen ins Tennisheim umgezogen.
Schoon erinnerte daran, dass der Vorstand nach dem Verbot der Turnhallennutzung seitens der Verwaltung für den Herbstbasar den vorgeschriebenen Bauantrag mit Unterstützung eines Architekten formuliert und eingereicht hatte, wo sowohl der Rettungs- als auch der Fluchtwegeplan eingezeichnet gewesen war. Während seitens der Verwaltung kein klares Nein zu vernehmen gewesen wäre, habe das seitens des Landkreises ganz anders ausgesehen. Die Folge war, dass man erst einmal den Bauantrag zurückgezogen und sich dann auf die Suche nach einer anderen Möglichkeit gemacht hatte, was erfolglos geblieben sei.
Was nicht nur ihm selbst Rätsel aufgebe, sei die Tatsache, dass andere Aktionen wie beispielsweise die Kaninchenschau, Bürgerehrungen oder Schulveranstaltungen ohne Wenn und Aber durchgeführt werden könnten, so der 1. Vorsitzende weiter. Nur dem Förderverein lege man unüberwindbare Steine in den Weg. Bislang habe man auch noch keine anderen Räumlichkeiten ermitteln können, in welchen der Basar problemlos unterkommen könnte. Man suche aber weiter.
Erneut auf 2015 schauend, erinnerte Schoon daran, dass man bei der Wiedereröffnung des von Grund auf renovierten Kindergartens mithelfen konnte und für Kaffee sowie Kuchen gesorgt hatte. Gleiches habe man zugunsten des Fördervereins während des Jubiläumsfestes der Geschenkekiste Teichhütte getan. Somit habe man Geld erwirtschaftet, das dem Kindergarten zugute kam. In diesem Zusammenhang sprach Jens Schoon all denen, die Kuchen gespendet hatten, ein großes Dankeschön aus.
Beim Weihnachtsmarkt in Gittelde hatte man einen Stand errichtet und jetzt eine große Spende erhalten. Auch der Gemischte Chor Teichhütte ließ nach seiner Auflösung dem Förderverein noch eine finanzielle Spritze zukommen, was der Vereinskasse sehr gut getan habe. Trotzdem musste das Vorhaben, ein Bodentrampolin auf dem Kindergartengelände zu errichten, aus Kostengründen erst einmal zu den Akten gelegt werden.
Was in Angriff genommen werden darf und auch getan wird, ist der Anstrich aller Holzgeräte. Dafür liegt letztendlich nicht nur eine Genehmigung, sondern auch die Finanzierung seitens der Gemeinde Bad Grund vor.
Weiter plant der Förderverein ein Sommerfest, das in Zusammenarbeit mit dem Freizeitgelände ausgerichtet werden soll.
Kindergarten-Leiterin Eleonore Geudert bedankte sich für den guten Zusammenhalt im vergangenen Jahr, das für alle nicht ganz einfach war. Schließlich habe man aufgrund von Renovierungsarbeiten in die Grundschule und die alte Schule umziehen müssen. Aber es habe trotz zahlreicher Abstriche alles gut geklappt. Sie hoffe, dass sie bald das Gleiche über einen neuen Zaun sagen könne. Denn der alte steht bereits so schief, dass ein Teil gesperrt werden musste, damit die Kinder nicht unerlaubt auf Entdeckungsreise gehen könnten.
Weiter teilte sie mit, dass der DRK-Ortsverein Gittelde es möglich mache, dass der Kindergarten ein Bällebad kaufen kann, das aus 1.602 Teilen (viele Bälle in einem Pool) besteht. Abschließend ließ sie durchblicken, dass sie bei der Jahreshauptversammlung 2017 nur noch als Mitglied vertreten sein werde, denn sie gehe am 30. Juni in den Ruhestand.

WAHLEN:

1. Vorsitzender: Jens Schoon
Beisitzerin: Sina Neitzel
Kassenprüferin: Doris Sawatzki