Von der Erde über die Venus bis zum Mars und zurück

Mondlandschaften auf dem PC erstellen. Für die Gittelder Grundschüler kein Problem. (Foto: Sablotny)

Gittelder Grundschüler absolvieren Workshops in Astronomie und Kunst

Gittelde (Sab). In den Sternenhimmel schauen, ausrechnen, wie weit es von der Erde zum Mars ist, oder den Umfang der Venus ermitteln, das waren einige Aufgaben im Bereich Astronomie, die von Gittelder Grundschulkindern aus den Klassenstufen drei und vier im Rahmen eines Workshops und der Begabtenförderung zu erfüllen waren.
Ein Blick durch das Fernrohr und eine Mondlandschaft auf dem PC zu erstellen, waren weitere Aufgaben. Erstaunlich, wie die Neun- und Zehnjährigen das schon können.
Andreas Fraatz und Frauke Hildebrandt standen dabei den Schülerinnen und Schülern an den zwölf PC-Plätzen zur Hilfe. Das Besondere, auch Schülerinnen und Schüler aus Nachbarschulen waren dabei.
Und noch ein Begabtenkurs, nämlich „Kunst“, stand auf dem Kursprogramm. Susanne Voigt und Stella Fleischer waren hierbei behilflich. „Selbstbildnisse“ aus dem Spiegel heraus oder Gesichter der Klassenkameradin von gegenüber malen, das waren einige der Aufgaben. Ein Blick über die Schultern der Kinder zeigte, dass tatsächlich schon einige „Kunstwerke“ dabei waren.