Von Prävention bis Einsatz an der Küste

Seit über 25 Jahren sind Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe Westharz zur Unterstützung der Ortsgruppe Wilhelmshaven an der Jade dabei. In diesem Jahr waren Jule Bremer, Mareike Kügler und Tom Barkow vor Ort (von links), wie auch Viktoria Kerl (nicht im Bild). (Foto: Niemann)

DLRG-Ortsgruppe Westharz setzt sich vielfältig ein

Wer bei dem Namen DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) an die Rettung von Schwimmern in Not denkt, liegt damit zwar richtig, unterschätzt aber bei weitem die anderen vielfältigen Aufgaben, denen sich die Organisation ehrenamtlich verschrieben haben.

Denn die DLRG-Ortsgruppe Westharz mit Sitz in Gittelde steht für noch vieles mehr und gehört mit 420 Mitgliedern zu den größten Vereinen in der Gemeinde Bad Grund.
Der Verein deckt mit seinem breiten Angebot an Schwimmkursen vom Seepferdchen bis hin zu den Rettungsschwimmabzeichen das Gebiet von Seesen bis Osterode ab. Gerade die Jugendarbeit wird bei der DLRG groß geschrieben, was sich durch die zahlreichen Projekte zeigt.
Einmal im Monat treffen sich die Swimmys, eine offene Kinder- und Jugendgruppe, bei der auch Nichtmitglieder mitmachen können. Die Swimmys sind größter Bestandteil der Jugendarbeit und können in diesem Jahr ihr fünfjähriges Jubiläum feiern. Seit der Gründung der Gruppe haben über 45 Treffen stattgefunden mit einer durchschnittlichen Teilnehmerzahl von 16 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen fünf und 13 Jahren. Ob gemeinsames Rodeln, Baden oder Kochen – bei den Treffen kommt keine Langeweile auf. Das jährliche Pfingstcamp und andere Freizeitausflüge runden das Angebot ab.

Den gesamten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 6. Juli 2017.