Ein Marathon als Trainingseinheit

Andreas Jago landet auf dem Treppchen

Gittelde (bo). Unter den Teilnehmer beim Springer-Deister-Marathon 2012 war bei frühlingshaftem Wetter auch Andreas Jago vom MTV Gittelde. Der Ultramarathonläufer wollte den Marathon als längere Trainingseinheit nutzen.
Der 10,5 km-Rundkurs um den kleinen Deister musste 4-mal ohne große Anteilnahme der Bevölkerung absolviert werden. Nach dem Start ging über welliges Terrain durch Felder und Auen. Im Anschluss folgte der leichte, aber mit jeder Runde länger werdende Anstieg in Richtung Saupark und Jagdschlösschen. Danach ging es nur noch leicht bergab Richtung Ziel am Schulzentrum in Springe.
Nach dem Zieleinlauf konnte der Läufer aus Gittelde ein kleines Jubiläum feiern, er lief zum 50. mal einen Marathon schneller als 3:30 Stunden. Mit 3:15:19 Stunden erreichte Jago den dritten Platz auf dem Podest der Alterklasse Männer 50 – 54 Jahre. In der Gesamtwertung belegte der damit den 7. Platz.