Zwei Niederlagen für die TTK-Damen

Tischtennis: 1. Herrenteam von Gittelde/Teichhütte weiter auf einem Abstiegsplatz

Eine ordentliche Leistung zeigte die 1. Herren vom TTK Gittelde-Teichhütte gegen das Spitzenteam der 1. Tischtennis-Bezirksklasse TTG Einbeck II. Letztendlich konnten aber nur Matthias Galle und Lothar Lehn gemeinsam im Doppel und jeweils einmal im Einzel bei der 3:9-Niederlage punkten.

Mit 7:3 gewann die 2. Herren beim TTV Scharzfeld. Maßgeblichen Anteil daran hatten mit je zwei Einzelsiegen und einen Doppelerfolg Rüdiger Starke und Klaus Fischer. Außerdem punkteten Marco Weber und das Doppel Weber/Friedrich Giesecke.
Ein äußerst spannenden Spiel entwickelte sich in der Partie TTC Herzberg III gegen TTK III. Nach dem Verlust beider Eingangsdoppel sorgten Erfolge von Wolfgang Weber, Norbert Barkhoff und Frank Schünemann für das 3:3. Im zweiten Einzeldurchgang punktete nur Weber. In den Schlussdoppeln konnten sich die Kombinationen Butterweck-Hoppe/Weber und Barkhoff/ Schünemann deutlich durchsetzen und noch das verdiente 6:6-Unentschieden sichern.
Die 4. Herren verlor im Spitzenspiel gegen TSV Schwiegershausen II durch ein 5:7 die Tabellenführung. Nach Verlust der Eingangsdoppel konnte man nicht einmal ausgleichen. Bis zum 2:6­-Rückstand punkteten nur Hussein Ab del Rahmann und Werner Hartmann. Die Mannschaft bewies aber Kampfgeist und konnte durch den zweiten Einzelerfolg von Hartmann, Jämie Djerlek und dem Doppel Burkhard Starke/Hartmann noch auf 5:6 verkürzen. Leider ging das abschließende Doppel knapp in vier Sätzen an den Gastgeber.
Eine unnötige Niederlage kassierte die Damen gegen TSV Seulingen. Drei Einzelerfolge von Martina Starke, zwei Siege von Gabriele Klapproth und ein gewonnenes Einzel von Helga Weigelt reichten beim 6:8 zu keinem Punktgewinn. Gegen den Tabellenführer TTC Hattorf war man bei der 1:8-Niederlage chancenlos. Helga Weigelt holte den Ehrenpunkt.
Gegen SuS Tettenborn II setzten sich die Schüler mit 7:4 durch. Dabei konnten Finn Dröge und Daniel Borchert ihre vier Einzel gewinnen. Alexander Batzel war einmal erfolgreich und setzte sich mit Doppelpartner Marlon Flügge in beiden Doppelpartien durch.