166 statt 80

An dieser Stelle wurde der Raser geblitzt.

Auf der B 6 wurde ein junger Autofahrer geblitzt

Bei der Auswertung der Blitzerfotos staunten die Mitarbeiter im Landratsamt Goslar nicht schlecht.

Die fest installierte Radaranlage auf der Bundesstraße 6 von Goslar in Fahrtrichtung Wernigerode, an der Ausfahrt Bad Harzburg (B 4), erwischte einen Raser, der doppelt so schnell als erlaubt unterwegs war. Gemessen hat der Blitzer eine Geschwindigkeit von 166 Stundenkilometern. Für Autos gilt in diesem Bereich eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 Stundenkilometern.
Nicht der erste Vorfall, im Jahr 2014 wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Damals rauschte ein Autofahrer mit Tempo 174 in die Radarfalle. Damals hatte er die bis dahin gemessene Höchstgeschwindigkeit um 15 Stundenkilometer übertroffen.
Nicht ohne Grund wurde dieser festinstallierte Starenkasten am sogenannten Harzburger Dreieck aufgestellt. Denn hinter der Blitzanlage folgt eine gefährliche langgezogene Linkskurve. Diese Kurve hat leider schon in der Vergangenheit viele Fahrer aus der Bahn geworfen, sie haben die Straßenlage einfach unterschätzt. Durch die Blitzer will der Landkreis Goslar die Situation vor Ort entschärfen.
Der geblitzte Autofahrer bekommt nun vom Landkreis Post. Er hat neben einem Bußgeldbescheid mit einem Bußgeld von 600 Euro, außerdem mit zwei Punkten in Flensburg und einem dreimonatigen Fahrverbot zu rechnen.