96 neue Leistungsspangenträger

Björn Dembek überreicht die Urkunden. (Foto: Radmacher-Ungrad)

Kreisjugendwehr Goslar richtet die Verleihung des Abzeichens aus / 13 Gruppen erhalten die Auszeichnung

Dieses Jahr war die Kreisjugendfeuerwehr Goslar mit der Abnahme des höchsten Leistungsabzeichens für Jugendfeuerwehren aus den Kreisen Osterode, Göttingen und Goslar an der Reihe. 18 Gruppen mit je neun Jugendlichen traten aus diesem Anlass auf dem Gelände der goldenen Aue an.

Jedes Jugendfeuerwehrmitglied gewinnt im Laufe seiner Ausbildung Wissen im Bereich der Feuerwehrtechnik und lernt, wie man im Team zusammenarbeitet. Viele Prüfungen und Wettbewerbe werden absolviert. Die höchste Auszeichnung eines Jugendfeuerwehrmitglieds ist die Leistungsspange. Bei der Abnahme werden Feuerwehrtechnik, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Sport und Wissen in den Bereichen Feuerwehr und Politik überprüft. Dieser Überprüfung stellten sich vergangenen Sonnabend insgesamt 162 Jugendliche in 18 Gruppen auf dem Gelände der goldenen Aue in Goslar.
Die Teilnehmer waren aus den Landkreisen Goslar, Osterode und Göttingen angereist. Aus dem Landkreis Goslar waren Gruppen aus Bodenstein, Langelsheim, Seesen und Othfresen mit von der Partie.
In fünf Disziplinen musste der zukünftige Feuerwehrnachwuchs in Gruppen aus je neun Jugendlichen zeigen was er kann: 1.500 Meter Staffellauf in unter 4:10 Minuten, Kugelstoßen, Ausführen eines Löschangriffs, Auslegen und Zusammenkuppeln von acht Schläuchen ohne Verdrehung in unter 75 Sekunden und Beantworten von Fragen im Bereich Feuerwehrtechnik und Allgemeinwissen.
Die Leistungsspange wurde im Anschluss an 13 Gruppen beziehungsweise 96 Bewerber verliehen. Fünf Gruppen haben zwei Aufgaben oder eine Aufgabe zweimal nicht geschafft und konnten die Leistungsspange deshalb nicht erwerben.
Zu der Verleihung waren auch der stellvertretende Bezirksjugendfeuerwehrwart Ingo Vogeley und Kreisbrandmeister Uwe Borsutzky gekommen. Gemeinsam mit dem Abnahmeteam aus dem Landkreis Osterode unter der Führung von Björn Dembek steckten Borsutzky und Vogeley den erfolgreichen Bewerbern das Abzeichen an die Jacke und gratulierten den Teilnehmern.