Abwasserleitung an Eckertalsperre wird saniert

Seit 1942 dient die Eckertalsperre der Trinkwasserversorgung für den Raum Wolfsburg und Braunschweig.

Die Arbeiten laufen. Die Harzwasserwerke werden die Abwasserleitung des Wasserwerkes an der Eckertalsperre sanieren.

Die Abwasserleitung liegt in der Zufahrtsstraße zum Molkenaus, im Bereich „Luisenbank“ bis zum Aktivspielplatz des Molkenhauses, teilt Henry Bodnar seitens der Harzwasserwerke mit. Wanderer und Busreisende müssen sich in dem Bereich auf Einschränkungen einstellen.
Während der Arbeiten ist die Nutzung der Straße im Bereich der Baustelle stark eingeschränkt und aus Sicherheitsgründen zeitweise nicht möglich.
Der Bus der Linie 875 (KVG Braunschweig) fährt während der Bauzeit nicht über die „Luisenbank“, sondern nur von der Einfahrt Baumwipfelpfad über das Molkenhaus zum Luchsgehege und zurück.
Die Baumaßnahme ist notwendig, da die fast 50 Jahre alte Abwasserleitung in ihrer Dimensionierung den heutigen Anforderungen nicht mehr genügt.
Seit 1942 dient die Eckertalsperre der Trinkwasserversorgung für den Raum Wolfsburg und Braunschweig. Zusätzlich zählen der Hochwasserschutz, die Niedrigwasseraufhöhung und die regenerative Energieerzeugung zu ihren Aufgaben.