Adventszauber im Kloster Wöltingerode

Wann? 28.11.2015 bis 29.11.2015

Wo? Klostergelände Wöltingerode, Goslar DE
Die Besucher des Adventsmarktes dürfen sich auf ein tolles Programm, vielfältiges Kunsthandwerk und leckere Speisen freuen. (Foto: Veranstalter)
Goslar: Klostergelände Wöltingerode |

Beliebter Adventsmarkt öffnet wieder am ersten und zweiten Adventswochenende die Pforten

Neben dem Goslarer Weihnachtsmarkt gehört der jährliche Adventsmarkt auf dem Gelände des Klostergutes Wöltingerode bei Vienenburg wohl zu den beliebtesten und auch bestbesuchten Weihnachts- beziehungsweise Adventsveranstaltungen in unserer Region.

Auch in diesem Jahr wird am ersten und zweiten Adventswochenende wieder der beliebte Adventsmarkt auf dem Klostergelände veranstaltet. Am 28. und 29. November sowie am 5. und 6. Dezember können sich die Besucher neben rund 100 Ständen von verschiedenen Kunsthandwerkern im Kreuzgang und dem Zirkuszelt auf zahlreiche Stände und Pagoden im Außenbereich der Klosteranlage freuen.
Die Kunsthandwerker werden den interessierten Besuchern vor Ort einen Einblick in ihre Arbeit geben. So lässt der Glasbläser unter heißer Flamme entzückenden Schmuck entstehen, der Schmied wird am Feuer stehen und bei der Vielzahl an Adventsgeschenken und Adventskränzen wird die Auswahl sicher nicht leicht werden. Vom individuell gestalteten Vogelhäuschen bis zur Wurzelholzschale können die Besucher die gesamte Bandbreite des Kunsthandwerks entdecken.
Darüber hinaus können an vielen Ständen regionale Köstlichkeiten und Spezialitäten vom Klostergut probiert werden. Hinzu kommt auch die Möglichkeit historische Weihnachtsschätze wie die Herrnhuter Sterne oder Glasschmuck aus Lauscha wiederzuentdecken. Im Künstlerhaus, das über das ganze Jahr verteilt wechselnde Ausstellungen beherbergt, werden Werke regionaler Künstler zu sehen sein.
In diesem Jahr steht erstmals der wohltätige Zweck im Vordergrund des Adventsmarktes. Der Großteil der Eintrittsgelder soll Projekten der Christoffel-Blindmission (CBM) zugutekommen. Bei dieser Organisation handelt es sich um eine der größten christlichen Hilfsorganisationen in Deutschland, die Sehbehinderte auf der ganzen Welt unterstützt. Die CBM wird auf dem Adventsmarkt auch mit einem Infostand vertreten sein.
Das bewährte Rahmenprogramm mit dem „Musikalischen Advent“, einem großen Chor-Festival in der Klosterkirche, am ersten Adventswochenende und dem sogenannten „Flammenden Advent“ am zweiten Veranstaltungswochenende wird natürlich auch nicht fehlen, und für eine besondere Stimmung sorgen.
Für die kleinen Marktbesucher wird mit dem Kinderzirkus, einem Karussell, einem Streichelzoo und der Möglichkeit den Nikolaus zu besuchen einiges geboten.
Hunger und Durst wird auf dem Adventsmarkt selbstverständlich auch niemand leiden müssen, denn die Besucher können aus einem reichhaltigen Speise- und Getränkeangebot wählen. Nicht entgehen lassen sollte man sich dabei die tollen Rezepte des Klosters. So unter anderem das leckere Wildgulasch, das köstliche „Nönnchen mit Haube“, der süße „Weiße Engel“ oder der fantastische Klosterpunsch. Natürlich werden im Zuge des Adventsmarktes auch die Führungen durch die Klosterbrennerei angeboten. Diese werden im halbstündigen Rhythmus durchgeführt.
Der Eintritt zum Adventsmarkt für Erwachsene beträgt vier Euro. Kinder bis 14 Jahre erhalten kostenlosen Eintritt. Auch die Parkplätze rund um das Klostergelände werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Geöffnet hat der Adventsmarkt übrigens an allen vier Veranstaltungstagen jeweils von 11 bis 18 Uhr.