Altkleider- und Schrottsammlungen müssen ab sofort angezeigt werden

Goslar (bo). In Sachen Altkleider- und Schrottsammlungen ist jetzt eine neue Anzeigepflicht für gemeinnützige und gewerbliche Sammlungen angeordnet worden.
Aufgrund des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes, das zum 1. Juni in Kraft getreten ist, sind erstmals auch ge­meinnützige Kleider- und Textilsammlungen anzeigepflichtig.
Die Pflicht, eine gemeinnützige Sammlung spätestens drei Monate vor Beginn bei der unteren Abfallbehörde des Landkreises Goslar anzuzeigen, gilt generell für alle Abfallstoffe, die bei Haussammlungen oder in Sammelcontainer gesammelt werden, also neben Altkleidern und Textilien z. B. auch für Metalle, Schrott, Papier oder Glas. Betroffen von der neuen Verpflichtung sind neben den gewerblichen Sammlern auch alle anerkannten gemeinnützigen Körperschaften, die Haussammlungen durchführen oder Sammelcontainer aufstellen lassen.
„Für Sammlungen, die bereits laufen, gelten Übergangsfristen“, erläutert Claudia Thiele, Leiterin der unteren Abfallbehörde beim Landkreis Goslar. Diese Sammlungen müssen bis spätestens 1. September 2012 angezeigt werden.
Nähere Informationen insbesondere über Art und Umfang der einzureichenden Unterlagen erhalten Sie bei der unteren Abfallbehörde des Landkreises Goslar (Telefon.: 05321-76-688).