An neuer Mitmachstation zum Waldexperten werden

Wolf im Winterwald. Foto: Pixellio (Foto: Pixellio)

Neues zum Jahresanfang im Haus der Natur / Vorträge über den Wolf

Bad Harzburg (bo). Ab sofort ist es den Besuchern im Haus der Natur in Bad Harzburg möglich, ihr Wissen über Wald und Natur bei einem PC-Quiz auf die Probe zu stellen. Es gilt, Tierspuren zu identifizieren, Bäumen ihre Blätter und Früchte zuzuordnen und noch einiges mehr. Das alles ist in unterhaltsame kleine Spiele verpackt, zwischen denen es stets – ebenfalls interaktiv – Informationen über Tiere und Pflanzen des heimischen Waldes gibt. Waldtiere führen durch die Spiele und geben Tipps und Ratschläge.
Am Ende der Spiele und nach dem erfolgreichen Abschließen des Tests ist es möglich, sich ein „Waldexperten-Zertifikat“ auszudrucken und als Erinnerung mit nach Hause zu nehmen.
Die neue PC-Station setzt das Konzept einer „Mitmach-Ausstellung“ im Haus der Natur konsequent fort. Es ist Eigenaktivität gefragt, um an alle Informationen zu gelangen.
 Wissenswertes über den Wolf in zwei Vorträgen: Am 13. Januar um 19 Uhr „Der Wolf" – Nationalparkförster Frank Raimer zeigt Fotos von seinen eigenen, authentischen Wolfsbeobachtungen in Kanada, Alaska und den USA. Er informiert in seinem Bildervortrag über den Lebensraum und die ökologische Stellung des Wolfes.
Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten.
Am 9. Februar um 19 Uhr „Wolf und Mensch“: Dr. Utz Anhalt, Historiker und Anthropologe, informiert zum Wolf-Mensch-Verhältnis und zum Thema „Die Rückkehr des Wolfes nach Niedersachsen – Die gemeinsame Geschichte von Wolf und Mensch“.
Neben einer Kulturgeschichte der Wolf-Mensch-Beziehung von den frühen Jägern bis zur Moderne und von den heidnischen Germanen zum Christentum geht Dr. Utz Anhalt auch speziell auf die Geschehnisse in Niedersachsen ein. Am Ende zeigt er Möglichkeiten, mit dem Wolf heute umzugehen. – Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten.
Das Haus der Natur mit Luchs-Info Harz ist eine Walderlebnisausstellung, die gemeinsam von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, dem Nationalpark Harz und den Niedersächsischen Landesforsten betrieben wird.
Das Haus befindet sich in Bad Harzburg direkt neben der Burgbergseilbahn und ist dienstags bis sonntags (montags nur an Feiertagen) von 10 bis 17 Uhr geöffnet.