Auf Uwe Borsutzky folgt Uwe Fricke

Neben einem Blumenstrauß und der Ernennungsurkunde gab es von Landrat Thomas Brych auch Worte der Motivation und Glückwünsche für den neuen Kreisbrandmeister Uwe Fricke.

Landrat Brych würdigt die Verdienste des langjährigen Kreisbrandmeisters Borsutzky / Fricke tritt Amt im Januar an

Uwe Fricke, Ortsbrandmeister von Bad Harzburg, wird im Januar in die Fußstapfen vom bisherigen Kreisbrandmeister Uwe Borsutzky treten. Der Kreistag machte den Schritt für diese wichtige Personalie in seiner Sitzung am Montag frei.
Der Bad Harzburger Fricke folgt damit auf den langjährigen Kreisbrandmeister Uwe Borsutzky, der bereits bei seiner Wiederwahl im Oktober vergangenen Jahres angekündigt hatte, das Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr wie gehabt ausüben zu können. Borsutzky hatte sich jedoch bereit erklärt das Amt solange auszuüben bis ein Nachfolger gefunden wird.
Dies war nun Mitte Oktober der Fall. Auf der Sitzung der Orts-, Gemeinde- und Stadtbrandmeister setzte sich Uwe Fricke überraschend deutlich gegen den Gegenkandidaten, Goslars Stadtbrandmeister Olaf Laue, durch. Die Brandmeister votierten mit 16 zu 43 Stimmen für den Harzburger Fricke.
Uwe Borsutzkys Arbeit, der der Kreistagssitzung aus Termingründen nicht beiwohnen konnte, wurde von Landrat Thomas Brych umfassend gewürdigt. Der Landrat sprach Borsutzky seinen Dank aus und betonte, dass Borsutzky über viele Jahre die Feuerwehr und die damit einhergehende Sicherheit der Bevölkerung über seine privaten Bedürfnisse gestellt habe. Dieses Engagement verdiene höchste Anerkennung.
Borsutzky übte das Amt des Kreisbrandmeisters seit Oktober 2008 aus. In seiner Amtszeit, so Brych, wurden zahlreiche, wichtige Neuerungen vorangetrieben. So beispielsweise die Einführung des Digitalfunks und der digitalen Alarmierung sowie der Neubau der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ), an dessen Realisierung Borsutzky großen Anteil hatte.
Brych erinnerte ferner an die Löscharbeiten beim Großfeuer des ehemaligen Hotels „Harzburger Hof“, die von Uwe Borsutzky koordiniert wurden. Auch der Kampf beim Elbehochwasser im Jahr 2013 blieb selbstverständlich nicht unerwähnt. Die Verabschiedung samt Würdigung aller Leistungen soll am 9. Dezember beim Jahrestreffen der Brandmeister nachgeholt werden. Dort wird der Landrat eine Laudatio auf Borsutzky halten.
Der neue Kreisbrandmeister Uwe Fricke, der seine sechsjährige Amtszeit im Januar offiziell antreten wird, ist, wenn es um die Feuerwehr geht, ebenfalls mit allen Wassern gewaschen. Bereits seit 1972 ist der heutige Mitarbeiter der Stadt Goslar in der Freiwilligen Feuerwehr Bad Harzburg aktiv. Er erfüllt alle Voraussetzungen um das Amt der Kreisbrandmeisters erfolgreich auszuüben.