Aus dem Polizeiberichten

Langfinger unterwegs und ein Schwein im Glück

Dreist: Einen Rasentraktor samt Anhänger, eine Schneefräse sowie zwei Rasenkantenschneider erbeuteten bislang unbekannte Täter, die in der Zeit zwischen Sonntag und Dienstag mit brachialer Gewalt in einen Abstellraum des Vereinsheimes auf dem Hundeplatz Am Rosenhof eindrangen. Das Diebesgut wurde vermutlich mit einem Lkw abtransportiert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 2000 Euro.
Beim Spielen bestohlen:  Am Dienstagabend zwischen 20 und 22 Uhr hielt sich ein chinesischer Mitbürger in einer Spielhalle am Klepperberg auf. Seine mitgeführte Umhängetasche, in der sich neben mehreren Flaschen Wein auch ein elektronisches Wörterbuch sowie eine SD-Speicherkarte befanden, hatte er neben dem Automaten abgestellt, an dem er mit dem Spielen begann. Im Laufe seines Aufenthaltes in der Räumlichkeit wechselte er zwischen mehreren Automaten hin und her. Als er zum ersten Spielgerät zurückkehrte, musste er feststellen, dass eine unbekannte Person diese weggenommen hatte. Eine Nachsuche in der Spielstätte blieb erfolglos.
Schwein gehabt: Am Dienstag, gegen 19 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Nauen auf der B 248 ein Verkehrsunfall mit einem Wildschwein. Ein aus Richtung Lutter kommender Fahrzeugführer erfasste hier in Höhe Km 41,4 ein von rechts nach links über die Fahrbahn wechselndes Tier. Nach dem Anstoß lief das Schwein weiter. Am PKW entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro