Axel Prahl rockt den Rammelsberg

Axel Prahl ist am 16. Dezember in Goslar live zu erleben. (Foto: PR)

Mit dem Inselorchester kommt der Tatort-Darsteller nach Goslar / Er kennt den Berg bestens

Tatort Rammelsberg – Unter dem Arbeitstitel „MINER‘S ROCK“ ist in der Kaiserstadt Goslar eine Konzertreihe entstanden, die Musik in einer besonderen Atmosphäre und ansprechenden Location präsentiert:

dem Rammelsberg. Ziel bleibt es, diesen spannenden und einzigartigen Ort zu einer Kultstätte für Konzerte zu machen, um den Zuschauern außergewöhnliche Musik an einem unverwechselbaren Ort zu präsentieren. Nach Johannes Oerding und Laith Al-Deen im Mai dieses Jahres, wird das Weltkulturerbe am 16. Dezember wieder Tatort eines besonderen Konzertes: Axel Prahl wird mit seinem Inselorchester Gast bei der „Schicht V“sein.  
Für viele war Axel Prahls Debüt-CD „Blick aufs Mehr“ die Überraschung. Und für nicht wenige ein neues Lieblingsalbum, jedoch alle, die mit Axel Prahl und seinen fantastischen Musikern live in Berührung kamen, stellten fest: das ist noch einen Zacken schärfer. Wenn jemand seine Live-Karriere in Locations wie dem Gewandhaus zu Leipzig, im Mozart-Saal des Konzerthauses Wien oder dem Schleswig-Holstein Musikfestival startet, dann ist klar: hier ist nicht ein singender Schauspieler, sondern ein wunderbarer Musiker und Sänger zu erleben. Ein Grund mehr Axel Prahl nach Goslar zum MINER`S ROCK einzuladen, denn: Prahl singt und bleibt dabei Prahl. Er singt, was aus der eigenen Feder und dem eigenen Erleben entsprungen ist – immer mit Blick aufs „Mehr“ oder in unserem Fall, dem Herzberger Teich. 

Den gesamten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 12. August 2016.