Beleidigender Geste folgt Bedrohung mit Drehmomentschlüssel

Am vergangenen Dienstag gegen 17.35 Uhr kam es an der Kreuzung Lilienthalstraße/Robert-Koch-Straße und der Bürgermeister-Papen-Straße, in Goslar, zu verschiedenen Auseinandersetzungen, die letztlich zu drei Strafanzeigen gegen die streitenden Pärchen führte.
Zunächst hatte ein 55-jähriger Mann mit seiner 52-jährigen Frau die Fußgängerampel Lilienthalstraße, aus Richtung Robert-Koch-Straße kommend, passiert. Während des Überquerens habe sich aus Richting B 82 ein silberner Ford Mondeo genähert, welcher hörbar beschleunigt worden sei. In diesem Wagen saßen ein 31-jähriger Braunschweiger und seine ein Jahr jüngere Schwester. Nachdem das Ehepaar auf dem Gehweg angekommen war und Richtung Bürgermeister-Papen-Straße weitergehen wollte, soll der 55-Jährige eine beleidigende Geste in Richtung des Wagens der Geschwister getätigt haben. Dieses veranlasste die Geschwister dazu, nach rechts in die Thilingstraße abzubiegen, um nach dem Ehepaar zu suchen. In der Bürgermeister-Papen-Straße trafen die Kontrahenten schließlich erneut aufeinander, wobei die Geschwister aus dem Fahrzeug ausstiegen. Nachfolgend soll es zu einer Beleidigung und einer Bedrohung mit einem Drehmomentschlüssel gekommen sein, den der 31-jährige Fahrer im Verlauf der Auseinandersetzung aus dem Kofferraum seines Fahrzeugs geholt haben soll.
Die Emotionen schlugen seitens der jungen Frau auch bei Eintreffen der Polizei immer noch hoch, was die Sachverhaltsaufnahme erschwerte.
Die Polizei bittet Personen, die zu diesen Auseinandersetzungen Angaben machen können, sich mit der Polizei in Goslar, (05321) 3390, in Verbindung zu setzen.