Benefizparty der GdP im „Partylöwen“

„Boerney und die Tri Tops“ sind bei der GdP-Party mit von der Partie.

Die „Hell’s Belles“ und „Boerney und die Tri Tops“ werden am 17. Oktober erwartet / Karten auch in Seesen zu haben

Nachdem das GdP-Oktoberfest im vergangenen Jahr ein großer Erfolg war, wurde die Fortsetzung des Polizeifestes in Goslar vereinbart.
In diesem Jahr wird bei der Benefizparty der Gewerkschaft der Polizei Bezirk Bundespolizei und Kreisgruppe Goslar am Sonnabend, 17. Oktober, ab 20 Uhr im Goslarer „Partylöwen“ allen Gästen wieder ein fantastisches Programm geboten.

Zunächst wird die Showtanzgruppe „Hell’s Belles“ aus Osterode mit einem mitreißenden Auftritt den Abend mit einem unterhaltsamen Showtanz mit akrobatischen Elementen, selbst gestalteten Kostümen und guter Stimmung eröffnen. Jeder ihrer Tänze ist eine kleine Show für sich. Jeder Tanz hat ein bestimmtes Motto und natürlich dazu passende Musik. Es gibt jeweils einen Einmarsch, dann den Haupttanz und einen Ausmarsch, der den Auftritt abschließt. Natürlich haben die Mädels auch eine passende Zugabe in petto, in die auch sehr gerne das Publikum mit einbezogen wird.
Danach heizt erneut die schrillste Partyband Deutschlands, „Boerney und die Tri Tops“, den Festgästen ein: Die Partyrocker vom Hamburger Fischmarkt sind im Norden, und nach ihrem Auftritt in Langelsheim und anderen Harzorten im letzten Jahr, schon längst Kult. Es gibt eine schrille Show mit ständig wechselnden Kostümen, viel Entertainment und Super-Musikern. Die fünf Jungs mit ihrer sexy Lady Conchita Jasmina haben wieder die Partyknaller der letzten 40 Jahre eingepackt. Auftritte von Tina Turner, Nena, Kim Wilde, Janis Joplin, Andrea Berg oder den Pointer Sisters oder den toten Hosen, Udo Lindenberg, Sweet, Bon Jovi, Bata Illic, den Ärzten, Maffay, AC/DC oder Udo Jürgens werden ebenso erwartet, wie die Rocky-Horror-Transe, die anrüchig die Bühne erobert. Wenn dann Dieter Thomas Boerney Songs wie „Es war Sommer“ oder „Tränen lügen nicht“ anstimmt oder Boerney Albers mit „Auf der Reeperbahn“ losschunkelt, muss man das Taschentuch zücken und vergisst das Feuerzeug auszumachen. Für leckere Speisen und Getränke sorgt wieder das Team von Maria und Thomas Wietig vom Langelsheimer Hotel „Zum Löwen“, so das einer tollen Party nichts im Wege steht. Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro gibt es nur im Vorverkauf beim Hotel „Zum Löwen“ in Langelsheim, COSMOPHONE in der Marktstraße 8 in Goslar sowie bei Schuhmode ANDILO in der Marktstraße 6 in Seesen. Der Gesamterlös der Veranstaltung ist wie jedes Jahr für Jugendprojekte vorgesehen.