Betrug via Internert

Minderwertige Ware verschickt

Langelsheim (bo). Der Polizei Langelsheim wurde jetzt durch einen Geschädigten aus Dörfles-Esbach angezeigt, dass er bereits am 9. September über ein Internetauktionshaus ein IPhone zum Preis von 722 Euro ersteigert habe. Obwohl er den Betrag überwiesen habe, sei die Ware durch den 23-jährigen Beschuldigten aus Astfeld bislang nicht verschickt worden. Ein Verfahren wegen des Verdachts des Betruges wurde eingeleitet.
Ebenfalls über ein Internetauktionshaus ersteigerte ein Geschädigter aus Rot am See angeblich hochgoldhaltige Dentallegierungen zum Preis von 1008 Euro von einem Langelsheimer Beschuldigten. Wie sich heraus stellte, war die verschickte Ware jedoch minderwertig. Die Polizei hat ein Betrugsverfahren eingeleitet und die Ermittlungen aufgenommen.