„Bleiben Sie neugierig!“

Die Klassenbesten (von links): Julien Hotopp, Nico Hellmann und Lea Adamczyk mit dem Ständigen Vertreter der Schulleiterin, Frank Grigoleit. Es fehlen Sascha Heinze und Nico Rusack.

BBS 1 Goslar – Am Stadtgarten – verabschiedet Berufsfachschüler

Insgesamt 84 Absolventinnen und Absolventen aus fünf Klassen fanden sich am vergangenen Freitag zur Verabschiedung der Berufsfachschulen im Forum der BBS 1 Goslar zusammen.

Diese Schulform wurde mit unterschiedlichen Schwerpunkten besucht. So erhielten eine Absolventin und zehn Absolventen der zweijährigen berufsqualifizierenden Berufsfachschule Schwerpunkt Informationsverarbeitung mit ihren Zeugnissen nicht nur den Abschluss als „Staatlich geprüfte/r Kaufmännische/r Assistent/in – Schwerpunkt Informationsverarbeitung“, sondern obendrein auch noch den Erweiterten Sekundarabschluss I.
Die 24 ehemaligen Schülerinnen und 14 ehemaligen Schüler der Einjährigen Berufsfachschule – Wirtschaft – Schwerpunkt Bürodienstleistungen erwarben in diesem Schuljahr neben dem fachlichen Wissen eines „Büromanagers“ teilweise auch den Erweiterten Sekundarabschluss I. Bei der Einjährigen Berufsfachschule – Wirtschaft – Schwerpunkt Handel stand für die 13 Absolventinnen und 22 Absolventen vor allem die Qualifizierung für die Berufe im Bereich Einzel-, Groß- und Außenhandel oder Fachlagerist im Vordergrund.
Der Ständige Vertreter der Schulleiterin, Frank Grigoleit, gab den Ehemaligen drei Wünsche mit auf den Weg: „Behalten Sie den Durchblick, werden Sie zum Express-Checker in Bildungsfragen!“ Daneben sollte keiner sich vor „Lebenslangem Lernen“ scheuen und „immer neugierig bleiben“. Außerdem riet Grigoleit in seiner kurzweiligen und humorvollen Rede den Anwesenden: „Machen Sie den Maloche-Party-Check und finden Sie hierbei Ihre Waage!“

Wie die Veranstaltung unter anderem mit einer Überraschung noch weiterging, lesen sie in der Ausgabe von Donnerstag, 23. Juli.