Crash auf B6:  Eine Tote, drei Schwerstverletzte

Auf der B6 kam es am Sonnabend kurz vor 15.30 Uhr zwischen Posthof und Kunigunde zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Todesopfer und drei Schwerstverletzten.

Aus bislang unbekannter Ursache stießen im Begegnungsverkehr zwei Autos frontal zusammen. Hierbei wurde die 56-jährige Fahrerin des einen Fahrzeugs sowie der 49-jährige Fahrer des anderen Autos und dessen mitfahrende Kinder im Alter von 12 und 14 Jahren schwerstverletzt. Die nicht ansprechbaren Unfallbeteiligten, allesamt aus dem Landkreis Goslar, wurden zunächst vor Ort medizinisch erstversorgt. Die Frau sowie die beiden Kinder wurden von drei Rettungshubschraubern anschließend in verschiedene Kliniken geflogen. Der 49-jährige kam ins hiesige Krankenhaus. Die 56-jährige Autofahrerin erlag in der Nacht in einer Göttinger Klinik ihren Verletzungen und verstarb. Für den Zeitraum der Rettungsmaßnahmen sowie der umfangreichen
Unfallaufnahme war die B6 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch die Feuerwehren aus Othfresen und Dörnten sowie die Berufsfeuerwehr Salzgitter im Einsatz. Die Polizei hat zu dem Unfall die Ermittlungen aufgenommen und bittet, dass Zeugen sich unter der Telefonnummer (05321) 3390 melden.