Delegation reist nach Polen

Goslars Landrat Thomas Brych und Trzebnicas Landrat Waldemar Wysocki (rechts) im Gespräch anlässlich des Besuchs der polnischen Freunde im Oktober 2015. (Foto: Landkreis Goslar)

Vertreter aus Politik und Goslarer Kreisverwaltung besuchen Partnerlandkreis / Besichtigungen geplant

Am kommenden Montag starten Kreistagsabgeordnete gemeinsam mit Vertretern der Goslarer Kreisverwaltung zu einem dreitägigen Besuch des Partnerlandkreises Trzebnica in Polen.

Die Reise soll neben der Pflege der inzwischen mehr als 15 Jahre währenden Partnerschaft der Intensivierung der Beziehungen auf wirtschaftlicher, kultureller und gesellschaftlicher Ebene dienen.
„Unseren Aufenthalt in Trzebnica wollen wir primär dafür nutzen, um uns einen umfassenden Überblick über die wirtschaftlichen Aktivitäten in der Region zu verschaffen. Wir sind aber natürlich genauso am gesellschaftlichen und kulturellen Leben sowie an der Arbeit der Kollegen in der Kreisverwaltung in Trzebnica interessiert“, erläutert Landrat Thomas Brych die Zielsetzung der Reise.
Auf dem Programm des dreitägigen Aufenthaltes steht unter anderem der Besuch des Möbelproduzenten „Jafra“. Die Firma stellt hochwertige Einrichtungsgegenstände her und genießt einen hervorragenden Ruf. Interessant dürften auch die Besichtigungen der örtlichen Wurstfabrik Tarczynski und des Naturparks „Naturum“ werden.
Auch der Verwaltung statten sie einen Besuch ab, um sich einen Eindruck über die Arbeitsstrukturen in der Verwaltung machen zu können, werden die Besucher aus Goslar den Mitarbeitern im Straßenverkehrsamt über die Schulter schauen.
Die Vertreter aus Politik und Verwaltung folgen mit dem Besuch einer Einladung, die von den polnischen Freunden anlässlich ihres Aufenthaltes im Landkreis Goslar im Oktober 2015 ausgesprochen wurde.