„Den Gewässern das Bett machen!“

Umgestürzter Baum in der Innerste.

Ergebnis nach den Schauen: Flüsse und Bäche im Landkreis Goslar sind in einem guten Zustand

Goslar (bo). Die Gewässer im Landkreis Goslar sind überwiegend in einem guten Zustand. Zu diesem Ergebnis kommen die Unterhaltungsverbände und die Schaukommissionen nach den diesjährigen Gewässerschauen.
Nennenswerte Hochwasserschäden gab es im vergangenen Jahr nicht. Die Unterhaltungsverbände konnten sich daher auf die üblichen Unterhaltungsmaßnahmen beschränken.
Dazu zählt das Beseitigen von Hindernissen ebenso wie das Herrichten des Gewässerbetts, um das Wasser problemlos abfließen zu lassen. „Es bleibt zu hoffen, dass es auch in diesem Unterhaltungsjahr genügt, den Gewässern das Bett zu machen!“, erklärt dazu Dagmar Lüken von der unteren Wasserbehörde des Landkreises Goslar.
Die Unterhaltungsverbände stellen den ordnungsgemäßen Wasserabfluss und das Beachten von Naturschutzbelangen an „ihren“ Gewässern sicher.
Bei den Gewässerschauen werden die Gewässer, das Gewässerbett, die Ufer und die vorhandenen Anlagen kontrolliert.
Ein weiteres Ziel der Gewässerschauen ist die ökologische Entwicklung der Gewässer. Unterhaltungsverbände, Anlieger, Kommunen, Wasserbehörde und Naturschutzbehörde vereinbaren erforderliche Maßnahmen direkt vor Ort.
Informationen zur Gewässerunterhaltung sind im Internet unter www.landkreis-goslar.de/gewässerschutz oder telefonisch unter 05321 76-670 zu erhalten.