"DESiMOs Spezial-Club" in Bad Harzburg

Detlef Simon (Foto: Agentur)

Mix Show mit hochkarätigen Überraschungsgästen der Kleinkunstszene

Bad Harzburg (bo). Seit 1992 ist Gastgeber DESiMO mit seinem „Spezial Club“ im Apollo-Kino in Hannover bereits monatlich der Renner. Inzwischen längst zur Kultveranstaltung avanciert und regelmäßig weit im Vorfeld ausverkauft, ist der Spezial-Club auch in der Braunschweiger Brunsviga ein großer Erfolg.
Im März startete auch der Kulturklub Bad Harzburg seinen „Spezial Club“ mit Moderator und Gastgeber DESiMO.
Die Premiere war eine absolut gelungene Überraschung. Für alle Beteiligten. Nun kommt Detlef Simon alias DESiMO mit seinem „Spezial Club“ erneut nach Bad Harzburg. Für den 28. September wird wieder versprochen: „Sie werden Ihren Spaß haben, Sie wissen bloß noch nicht, mit wem.“
DESiMO bringt wieder bekannte und unbekannte Künstler der Kabarett- und Kleinkunsszene mit, die jeweils ca. halbstündige Auftritte absolvieren. Nur wer das sein wird, das wird er erst am Abend auf der Bühne verraten
Wie gesagt: Die Überraschung war bei der Premiere im März für alle Seiten nicht nur groß sondern auch mehr als gelungen. Für die Zuschauer, denn sie ließen sich auf ein Experiment ein und wurden nicht enttäuscht. Robert Wicke, Heino Trusheim, Matthias Brodowy und auch Detlef Simon selbst unterhielten das Publikum mit Jonglage, Zauberei, Humor, Musik – und das in einer buten Mischung.
Aber auch der Kulturklub und DESiMO selbst waren aufs Angenehmste überrascht. Denn gleich 200 Harzer nahmen die Herausforderung an, sich blind darauf zu verlassen, dass man ihnen einen schönen Abend bereiten würde.
Und deshalb ist klar: DESiMO wird wieder nach Bad Harzburg kommen, wird wieder seinen Spezial Club präsentieren und wird wieder Kollegen mitbringen, von denen nur soviel verraten wird: Sie sind gut. Sie machen Spaß. Sie sind witzig. Vielleicht macht einer ja wieder Musik? Oder ein anderer Akrobatik? Vielleicht hat man den einen oder anderen schon einmal auf der Bühne im Bündheimer Schloß erlebt? Oder womöglich gar im Fernsehen? Man weiß es nicht, man weiß es nicht...
Aber man kann sich darauf verlassen: Es wird wieder ein einmaliger Abend mit der Chance, neues zu entdecken und Dinge zu erleben, auf die man sich vielleicht sonst nicht eingelassen hätte.
Karten zum Preis von 18 Euro (Schüler 16 Euro, Kulturklub-Mitglieder 9 Euro) sind erhältlich im Kulturklub-Büro, Herzog-Wilhelm-Straße 65, Telefon 05322/ 1888, in den Buchhandlungen „Grimpe“ und „Am Schloß“, der Konzertkasse Hexe, im KartenForum Goslar und dem DER-Reisebür Klubgartenstraße sowie via Internet: www.kulturklub-bad-harzburg.de