Die heimische Natur vor der „Linse“

Unter dem Titel „Natur im Sucher“ öffnet am kommenden Dienstag eine Fotoausstellung im Haus der Natur.

Fotoausstellung „Natur im Sucher“ wird am 4. Dezember im „Haus der Natur“ eröffnet

Nahaufnahmen von Feuerlibellen, ungewöhnliche Perspektiven heimischer Blumen oder Herbststimmungen im Ilsetal, kurzum Bilder aus der heimischen Natur bilden den Schwerpunkt der Fotoausstellung „Natur im Sucher“ im Haus der Natur in Bad Harzburg, die am Dienstag, 4. Dezember, eröffnet wird. Der Betrachter sieht hier auf mehr als 20 Bildern Neues und Bekanntes aus anderen Perspektiven und in verschiedenen Stimmungen.
Die „Macher“ der Ausstellung sind wie auch in den vergangenen Jahren die Mitglieder der Fotowerkstatt Sauthoff aus Astfeld. Die neun Hobbyfotografen fertigen ihre Bilder nach wie vor quasi vom ersten bis zum letzten Schritt in Handarbeit an, da sie sich nach wie vor der analogen Fotografie verschrieben haben. Auch wenn bisweilen „die Digitale mitgeht“, finden sich in ihrer Fotoausrüstung statt der Speicherkarte vor allem Negativfilme. Nach Auswahl und Einfangen des Motivs und dem Druck auf den Auslöser beginnt der zweite Teil ihres Hobbys: Statt des Rechners im Arbeitszimmer sind dann in der Dunkelkammer Farbmischkopf, Entwickler und Fixierer, vor allem aber das dazu gehörende Fingerspitzengefühl für die richtige Belichtung gefragt.
Dabei werden nicht nur Farbbilder hergestellt, sondern auch die Kunst der Schwarzweiß-Fotografie gepflegt. Hier kann dann auch das Moment der Verfremdung zum Beispiel durch den Prozess der Solarisierung ins Spiel kommen. Am Ende des Prozesses steht daher stets ein Unikat, dessen Wirkung auf den Betrachter durch die handgearbeiteten Passepartouts und Bilderrahmen noch verstärkt wird. Das Themenspektrum der Hobbyfotografen umfasst neben Natur- und Heimatmotiven zum Beispiel auch Technikaufnahmen von Dampflokomotiven oder Architekturmotiven.
Die Bilder sind vom 4. Dezember bis zum 3. März 2013 im Haus der Natur zu sehen. Wir haben in der Woche zwischen Weihnachten und Silvester zu den bekannten Zeiten für Sie geöffnet. Lediglich an Heiligabend, Silvester und Neujahr bleibt das Haus geschlossen.