Erlebnisse kreativ in Szene gesetzt

Wann? 01.06.2017

Wo? Kreishaus Goslar, Klubgartenstraße 6, 38640 Goslar DE
Goslar: Kreishaus Goslar |

Ab Donnerstag, 1. Juni, ist im Forum des Goslarer Kreishauses eine kleine Ausstellung zu sehen, die sich inhaltlich um den Zukunftstag für Mädchen und Jungen dreht.

In diesem Jahr wurde der Zukunftstag am 27. April veranstaltet; er bot auch im Landkreis Goslar Schülerinnen und Schülern der fünften bis neunten Klassen wieder die Gelegenheit in verschiedene Berufsbereiche und Betriebe reinzuschnuppern.
Der „Arbeitskreis Zukunftstag“ im Landkreis Goslar, ein Zusammenschluss verschiedener Akteure und Institutionen, hat die Schulen in diesem Kontext zum fünften Mal zu einem „Kreativwettbewerb“ aufgerufen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Zukunftstages waren dazu angehalten, ihren Erfahrungen, Eindrücken und Erkenntnissen mit einem kreativen Beitrag Ausdruck zu verleihen. Die Form der Darstellung konnte dabei frei gewählt werden: egal ob Plakat, Collage oder Fotostrecke – der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Auch wenn in diesem Jahr aus schulorganisatorischen Gründen nur einige wenige Beiträge ausschließlich von fünften Klassen eingegangen sind, lässt sich das Ergebnis sehen. Neben drei Klassen der „Schule an der Deilich“ (Oberschule Bad Harzburg) sind vier Klassen der „Schule am Schloss“ (Oberschule Liebenburg) dem Aufruf gefolgt. Zusätzlich wurde außer Konkurrenz ein Filmbeitrag zum Thema „Inklusion/Zukunftstag“ aus der Haupt- und Realschule Clausthal-Zellerfeld eingereicht, dessen Inhalt in der Ausstellung beschrieben wird. Alle Beiträge werden mit Gutscheinen für Spiele-Kisten prämiert, die den jeweiligen Schulen übergeben werden. Gestiftet werden die Preise von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, der Gleichstellungsstelle der Stadt Goslar, dem Fachbereich Bildung und Kultur des Landkreises Goslar, dem Überbetrieblichen Verbund Frau und Wirtschaft e.V. sowie dem Industrieverein Goslar von 1920 e.V.. Die Ausstellung, die durch Informationen zur Berufsorientierung und einem Rückblick auf die bisherigen lokalen Aktivitäten ergänzt wird, kann bis Freitag, 16. Juni, innerhalb der Öffnungszeiten der Kreisverwaltung besucht werden.