Filmtage Goslar: Noch Plätze frei

Am Montag, 4. März, laufen sie an: die 10. Goslarer Filmtage. „Im Kleinen bewegt Ihr die Welt“ – unter diesem Motto und unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk wird wieder eine breite Auswahl an Filmen im „Goslarer Theater“, Breite Straße 86, gezeigt. Bei einigen Vorstellungen sind auch noch freie Plätze vorhanden.
Zum Eröffnungsfilm am Montag, 4. März, um 9.30 Uhr „Beasts of southern wild“ sind noch Anmeldungen möglich. Dieser Film handelt von dem aufgeweckten, lebensfrohen Mädchen Hushpuppy, das mit Umweltproblemen und anderen Unannehmlichkeiten in ihrem Dorf zu kämpfen hat.
Am Dienstag, 5. März, um 19 Uhr sowie am Mittwoch, 6. März, um 8.30 Uhr steht „Berg Fidel“ auf dem Programm. Ein Dokumentarfilm, der in Kooperation mit der Fachschule Heilpädagogik der Berufsbildenden Schulen Goslar-Baßgeige/Seesen im Rahmen des Film­pro­jekts zum Thema „Inklusion“ gezeigt wird. In diesem Film geht es um die Münsteraner Grundschule Berg Fidel. Diese Schule ist eine Modellschule, die Kinder des Stadtteils unabhängig von ihren Begabungen sowie Lernmöglichkeiten aufnimmt und sie während der vierjährigen Schulzeit inklusiv unterrichtet. Der Film begleitet vier der Schülerinnen und Schüler sowohl im Unterricht als auch im familiären Alltag. Auch hier sind noch freie Plätze vorhanden.
Noch nicht ausgebucht ist der Film „Von Menschen und Göttern“, der am Freitag, 8. März, um 10.30 Uhr gezeigt wird. Die Stadtjugendpflege Goslar lädt in Kooperation mit den Niedersächsischen Schulkinowochen und dem Goslarer Theater zu einem Eintrittspreis von 3,00 Euro pro Person und Film zum Kinobesuch ein.
Anmeldungen noch bis zum 23. Februar 2013 bei der Stadtjugendpflege Goslar, unter der E-Mail Adresse: katharina.sochacka@goslar.de